Auto mieten mit Kind: Diese 5 Dinge sind zu beachten

   
von Julie S. - letzte Aktualisierung:
familie auf mietwagen am strand
Was sind die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl des Mietwagens?

Um den passenden Mietwagen für Sie und Ihre Familie zu finden, sollten Sie auf die Größe des Fahrzeugs achten, damit Sie auch wirklich alles unterkriegen. Für die Sicherheit ist es besonders wichtig, dass Sie Kindersitze oder Babyschalen einwandfrei platzieren können. Auch der Mietpreis sowie der Spritverbrauch spielen eine wichtige Rolle.

Wie teuer darf ein Mietwagen sein?

Der Preis ist immer abhängig von dem jeweiligen Modell sowie der Mietdauer. Im Schnitt kann ein Mietwagen in Deutschland ca. 30,13 € pro Tag kosten, allerdings können bei längeren Fahrten ab einer bestimmten Kilometergrenze gegebenenfalls Mehrkosten entstehen, außerdem sind die Preise für größere Modelle für die Familie meist etwas höher.

Welche Versicherungen sind beim Mietwagen sinnvoll?

Eine Mietwagen-Vollkaskoversicherung deckt die meisten Schäden am Auto ab, die Ihnen selbst zu verschulden sind und ist daher in jedem Fall sinnvoll. Sie können diese mit oder ohne Selbstbeteiligung abschließen. Die Haftpflichtversicherung kommt für Schäden an Gegenständen und Personen außerhalb des Mietwagens auf und ist daher ebenso wichtig.

Mit einem Mietwagen können Sie flexibel unterwegs sein ohne dauerhaften Kosten für das Gefährt ausgesetzt zu sein. Sobald die Mietdauer vorüber ist, geben Sie das Auto einfach bequem wieder ab. Planen Sie nun vielleicht einen Familienausflug oder eine Reise mit den Kindern, die Sie mit einem Mietwagen antreten wollen, möchten wir Sie auf wichtige Kriterien wie Größe, Sicherheit, Preise und Versicherungen hinweisen und Ihnen nützliche Tipps geben, damit die die Fahrten mit dem Mietauto zum Erfolg werden.

1. Ein Mietwagen lohnt sich für gelegentliche Ausflüge und kurze Reisen

Wenn Sie ein Auto nur gelegentlich benötigen, etwa für bestimmte Situationen wie Umzüge, einen längeren Tagesausflug oder auch eine mehrwöchige Reise mit mehreren Stopps, liegt es nahe, sich für einen Mietwagen zu entscheiden. Gemietet ist das Auto die preiswertere Alternative zum Eigenbesitz, vor allem, wenn Sie damit nicht regelmäßig fahren müssen.

Bedenken Sie bei der Auswahl des Mietwagens, dass Sie dieser nicht nur groß genug für die ganze Familie und das Gepäck sein muss, auch etwaiges Zubehör wie Kinderwagen, extra Sitze und Babyschalen sollten gegebenenfalls Platz finden können. Einige Mietwagen bieten genügend Platz für die Kinder und alles, was für Ihren Ausflug benötigt wird.

Mit einem Mietwagen können Sie auch im Ausland flexibel unterwegs sein. Viele Unternehmen bieten an, den Mietwagen direkt am Flughafen abzuholen und ihn dort vor Abreise auch wieder abzugeben. Das ermöglicht Ihnen, verschiedenste Orte während Ihres Urlaubs zu besuchen, ohne dabei auf öffentliche Verkehrsmittel oder Taxis angewiesen zu sein und kann sich ebenfalls als günstiger herausstellen, als jedes Mal für alle Familienmitglieder z. B. Tickets zu kaufen. Achten Sie aber insbesondere im Ausland auf seriöse Anbieter, um Problemen vorzubeugen.

2. Diese 5 Kriterien sind bei der Auswahl des Mietwagens zu beachten

Haben Sie sich dazu entschieden, ein Fahrzeug zu mieten, weil Sie damit vielleicht günstiger und flexibler unterwegs sind als mit Bus und Bahn, sollten Sie den folgenden Kategorien besondere Aufmerksamkeit schenken:

  1. Richtige Größe: Entscheidend ist, wie viele Personen mit dem Mietwagen befördert werden sollen, wie viel Gepäck mitgenommen wird und ob sperrige Gegenstände wie ein Buggy oder ein Babybett verstaut werden müssen. Eventuell reicht ein Kleinwagen nicht aus und ein Kombi oder Van wird benötigt.
  2. Sicherheit: Für die Sicherheit der Kinder ist es besonders wichtig, dass das Auto mit einem Kindersitz ausgestattet ist oder das im Nachhinein getan werden kann. Informieren Sie sich vorab, ob der Vermieter einen Kindersitz mit anbietet oder ob Sie diesen selbst mitbringen müssen.
  3. Preis: Verschiedene Anbieter werben mit besonders günstigen Mietpreisen, allerdings können genau diese zur Kostenfalle werden, wenn sich nicht genug mit den Leistungen beschäftigt wurde. Achten Sie auf Informationen zur Tankfüllung, Mehrkosten bei einer bestimmten Kilometeranzahl und ähnliches. 
  4. Versicherungen: Auch wenn viele Anbieter Ihnen eventuell überflüssige Versicherungen für viel Geld andrehen möchten, ist eine Vollkaskoversicherung und die Haftpflichtversicherung empfehlenswert, um im Schadensfall abgesichert zu sein.
  5. Kilometerverbrauch: Auch die Spritkosten sollten richtig kalkuliert werden, bevor Sie sich für einen Wagen entscheiden. Ein Kleinwagen verbraucht etwa zwischen 4,3 – 4,8 l Benzin pro 100 km, während ein SUV auch 6 l oder mehr verbrauchen kann.

Auch die Ausstattung des Mietwagens kann von Bedeutung sein. Besonders für die Kleinen macht eine Klimaanlage im Auto die Fahrten im Sommerurlaub deutlich angenehmer. 

Wägen Sie ab, ob ein Mietwagen auch wirklich benötigt wird. Haben Sie nicht viel Gepäck dabei, kommen Sie mit den Sparpreisen der Bahn eventuell günstiger weg und können dennoch ganz bequem reisen. Sind am Urlaubsort selbst nicht täglich verschiedene Ausflüge geplant, ist es zudem umweltfreundlicher und gegebenenfalls auch preiswerter auf den öffentlichen Nahverkehr zurückzugreifen.

3. Preise: Diese Kosten sollten Sie bei einem Mietwagen für die Familie einkalkulieren

paar im auto mit kindern

Vergleichen Sie verschiedene Mietwagen miteinander, um ein passendes Modell für Sie und Ihre Familie zu finden.

Grundsätzlich gilt das Sprichwort „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ – planen Sie Ihre Reise mit dem Mietwagen schon weit im Voraus, um besonders günstige Angebote in Anspruch nehmen zu können.

Wenn Sie verschiedene Anbieter preislich miteinander vergleichen, bekommen Sie meist eine Ansicht für den Preis pro Tag oder pro Woche. Im Schnitt kostet ein Mietwagen zwischen 30 und 40 € pro Tag, wobei dies je nach Modell und Leistungen schwanken kann und bei längerer Mietdauer pro Tag auch wieder günstiger werden kann. Aber nicht nur der Mietpreis ist ausschlaggebend für das, was Sie letztendlich zahlen müssen – Vermieter und teilweise auch die einzelnen Mietwagen, die von diesen angeboten werden, haben jeweils eigene Regelungen zur Kilometerbegrenzung.

Wenn eine solche gegeben ist, bedeutet das, dass Sie ab einer bestimmten Kilometeranzahl pro weiteren Kilometer einen bestimmten Betrag zahlen müssen. Sind beispielsweise 2000 km bei Ihrem Mietwagen inklusive und jeder weiterer Kilometer kostet etwa 35 Cent, zahlen Sie bei 500 km mehr bereits 175 € drauf. Das kann sich vor allem bei längeren Reisen stark summieren.

Tipp: Viele Mietwagen werden auch ohne Kilometerbegrenzung angeboten. Planen Sie eine Reise mit dem Mietwagen, müssen Sie sich bei diesen Angeboten keine Gedanken um zusätzliche Kosten durch gefahrene Strecken machen.

Sollten Sie den Mietwagen im Ausland benötigen, informieren Sie sich vorab über den Spritverbrauch des Mietwagens, aber auch über die jeweiligen Spritpreise in den bereisten Ländern. So kann es sich beispielsweise lohnen, kurz vor einer Landesgrenze den Wagen vollzutanken, bevor die Reise weitergeht, weil die Benzinpreise in dem einen Land eventuell deutlich günstiger sind als in dem anderen.

Versicherungsschutz bei Kita-Ausflügen

Planen Sie als pädagogische Fachkraft einen Ausflug mit Kindern mit einem Mietwagen, so tritt bei Unfällen eine andere Form der Versicherung in Kraft, nämlich die gesetzliche Unfallversicherung. Diese kommt für jegliche Schäden an Personen im Rahmen des Ausflugs auf.

Bei einigen Anbietern sind bestimmte Schutzleistungen im Mietwagen bereits enthalten. Lesen Sie hier auch das Kleingedruckte: Eine Haftpflichtversicherung ist dringend zu empfehlen. Falls diese nicht enthalten ist, kann der Preis bei Abschluss dieser noch einmal deutlich steigen. Bei der Vollkaskoversicherung ist zu beachten, ob es eine mit oder ohne Selbstbeteiligung ist. Bei der Form mit Selbstbeteiligung wird ein Betrag vereinbart, mit dem sich der Mieter an eventuellen Schäden beteiligen muss.

Begutachten Sie Ihren Mietwagen ordentlich, wenn die erste Übergabe stattfindet. Hat er eventuell bereits Kratzer, die auf keinem Dokument vermerkt sind? Weisen Sie Ihren Vermieter darauf hin und fotografieren Sie solche Stellen vorab, bevor Sie die erste Fahrt bestreiten – andernfalls könnten die Schäden Ihnen letztendlich zur Last gelegt werden.

Um Ihre Reise- oder Ausflugsplanung zu perfektionieren, finden Sie hier noch weitere Tipps für den Urlaub mit Kleinkind sowie Inspirationen für Ausflugsziele mit Babys und Kleinkindern. 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Auto mieten mit Kind: Diese 5 Dinge sind zu beachten
Loading...

Bildnachweise: © travnikovstudio - stock.adobe.com, © New Africa - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge