Angebote im Kindergarten: Kindergarten-Aktivitäten im Überblick

Angebote-im-Kindergarten-Ratgeber
  • Angebote für Krippenkinder reichen von Lernspielen, über Outdoor-Aktivitäten bis hin zu Spielen, die einfach nur Spaß machen.
  • In multikulturellen Kindergärten bietet es sich an, Feste der einzelnen Nationen zu feiern, um die Sitten und Bräuche der verschiedenen Länder kennenzulernen.
  • Angebote im Kindergarten sind meist umfassend durchdacht, sodass der Lerneffekt nicht zu kurz kommt.

Kitas sollen Kindern die Möglichkeit geben, sich zu entwickeln. Schnell stellt sich daher die Frage, welche Spiele für den Kindergarten geeignet sind. Nicht nur Erzieher und Erzieherinnen, sondern auch Eltern suchen ständig nach Ideen für gezielte Angebote im Kindergarten.

In unserem Ratgeber finden Sie zahlreiche Kindergarten-Aktivitäten, die Sie ausprobieren können. Dabei widmen wir uns unterschiedlichen Themen und Projekten, die Spaß machen und zusätzlich einen Lerneffekt bieten.

Sie lernen Kindergarten-Angebote für den Frühling oder Sommer und selbstverständlich auch Angebote des Kindergartens im Herbst und Winter kennen. Zusätzlich gehen wir auf pädagogische Angebote im Kindergarten ein und geben Antworten auf die meisten Fragen.

1. Angebote des Kindergartens im Sommer

Gender-Angebote im Kindergarten

Im Sommer gibt es viel zu entdecken.

Viele Erzieherinnen warten sehnsüchtig auf den Frühling und den Sommer. Endlich geht es wieder ins Freie und die Kinder können sich auf dem meist angrenzenden Spielgelände austoben. Um die Natur aktiv zu erleben, können Sie zusätzlich auf spezielle Sommer- oder Frühlingsangebote in der Kita setzen.

Die warme Jahreshälfte bietet sich an, um den ganz Kleinen ein Verständnis für den Wald und die Umgebung, in der sie aufwachsen, zu geben. Als Naturangebot im Kindergarten eignet sich ein Ausflug in den Wald.
Natürlich muss dieser organisiert werden und es stellt sich die eine oder andere Herausforderung. Ländliche Kitas haben es in diesem Fall deutlich leichter, einen solchen Ausflug zu realisieren.

Während des Waldspaziergangs können Sie verschiedene Kindergarten-Spiele einbauen, die regulär nicht auf dem Tagesplan stehen. Einige Ideen in der Natur finden Sie in der folgenden Tabelle:

Spiel-Idee Wie funktioniert das Spiel? Geeignet für?
Bäume kennenlernen Jeder Baum hat seine eigene Struktur, andere Blätter und auch einen unterschiedlichen Stamm. Lassen Sie die Kinder fühlen, wie sich der Stamm anfühlt. Sie können nun einem Kind die Augen verbinden und die Aufgabe stellen, den Baum wiederzufinden. Nicht nur das aktive Kind, sondern auch die anderen Kleinen werden einen Heidenspaß haben. Kleinere Gruppen
Entfernungen schätzen Wie weit sind 10 Meter? Wie weit können Sie werfen? Lassen Sie die Kinder die Entfernungen von verschiedenen Punkten aus schätzen. Nehmen Sie ein langes Maßband mit, um stets nachmessen zu können. So lernen die Kindergartenkinder spielerisch den Umgang mit Zahlen und Maßen. In kleineren und größeren Gruppen durchführbar, da jedes Kind einen Tipp abgeben kann
Suchen und Finden Machen Sie sich eine Liste mit Objekten, die die Kinder suchen müssen. Teilen Sie die Gruppe dazu in verschiedene Kleingruppen von zwei bis drei Kindern ein. Bei kleinen Kindern sollte die Liste mit Fotos versehen werden, damit jede Gruppe gezielt auf die Suche gehen kann. Im Wald bieten sich bestimmte Blätter, Gräser, Tannenzapfen oder auch etwas allgemeinere Dinge, wie etwas Grünes, Weißes, Großes oder Rundes an. In Klein- und Großgruppen spielbar, da Sie die Gruppe beliebig einteilen können.

2. Angebote des Kindergartens im Winter und Herbst

Im Herbst und Winter wird es kälter, die Tage werden kürzer und nicht selten ist es kalt und nass. Umso mehr gilt es, die schönen Tage in der kalten Jahreszeit zu nutzen, damit die Kindergartenkinder etwas Sonne abbekommen.
Ist das Wetter zu schlecht, gibt es selbstverständlich auch schöne Angebote für den Kindergarten, die drinnen stattfinden. In der folgenden Tabelle finden Sie einen Überblick über mögliche Angebote im Kindergarten für 3 bis 4-Jährige:

Name der Aktivität Die Spielweise kurz erklärt
Blätter erforschen Machen Sie die Kinder zu Forschern, die Blättern auf den Grund gehen. Teilen die Gruppe auf und stellen Sie die Aufgabe, zwei gleiche Blätter zu finden. Am besten eignet sich diese Spielvariante im Laubwald. Im Herbst finden Sie zahlreiche heruntergefallene Blätter. Keines wird jedoch exakt aussehen wie das andere.
Die beste Gruppe, die zumindest sehr ähnliche Blätter vorweisen kann, gewinnt das Minispiel für Zwischendurch.
Schneemann für drinnen und draußen Dauert es noch ein wenig, bis es schneit, können Sie den Kindern die Wartezeit versüßen, indem Sie gemeinsam einen Schneemann gestalten und basteln. Ist es dann endlich soweit und die ersten Flocken fallen vom Himmel, können die Kleinen es meist nicht abwarten, im Schnee zu toben. Nutzen Sie Ihre Vorlage und bauen Sie nach dem Muster einen gemeinsamen Schneemann. Alle Kinder können mitarbeiten und zu einem gelungenen Ergebnis beitragen.
Kastanienmännchen Erst sammeln, dann basteln, so reihen sich kleine Angebote im Kindergarten aneinander. Besorgen Sie einige Holzstäbchen und viele Kastanien, um verschiedene Tierfiguren zu basteln. Dieses Spiel eignet sich allerdings nur für etwa ältere Kinder, da Sie mit kleinen und spitzen Gegenständen arbeiten.

3. Bildungsangebote in der Kita

religionspädagogische Angebote Kindergarten

Kinder lernen am besten spielerisch.

Es ist fraglich, ob spezielle Lernangebote im Kindergarten nötig sind. Sofern die gesamte Konzeption des Kindergartens auf eine stetige Entwicklung hin ausgerichtet ist, kommen Bildungsaktivitäten im Kindergarten nicht zu kurz. Werden häufig Spiele gespielt, stimmt der Betreuungsschlüssel und stehen ausreichende Materialien zur Verfügung, lernen die meisten Kinder jeden Tag etwas Neues dazu.

Es bedarf nicht besonders viel Aufwand von außen, um Kinder auf die Schule vorzubereiten. Dennoch gibt zahlreiche Kreativangebote im Kindergarten, bei denen die 2-, 3- oder 4-Jährigen spielerisch lernen.

Das zählen beispielsweise besondere Rhythmik-Angebote im Kindergarten, wodurch Kinder erste Erfahrungen mit Instrumenten sammeln können. Um die verschiedenen Instrumente vorzustellen, bietet sich eine Angebotsreihe im Kindergarten an.

Als pädagogische Angebote in der Krippe dienen zum Beispiel Spiele, die sich auf die Sinneswahrnehmung beziehen. Um Wahrnehmungsspiele in der Krippe durchzuführen, benötigen Sie nicht viel. Nutzen Sie die Umgebung, um einen Barfußpfad zu kreieren. Lassen Sie die Kinder mit verbundenen Augen über verschiedene Untergründe laufen. Meist finden Sie Rindenmulch, Pflaster, Fliesen, Laminat, Sand und Rasen direkt im oder am Kindergarten.
Durch diese kurzen Aktivitäten für Kindergartenkinder entdecken die Kleinen nicht nur verschiedene Untergründe. Sie lernen auf spielerische Weise, vorsichtig zu gehen und auf die Umgebung zu achten.

4. Experimente im Kindergarten

ökologische Angebote Kindergarten

Kleine Experimente können Sie mit Leichtigkeit selbst durchführen.

Kinder lernen spielend leicht. Umso wichtiger ist es, dass Kinder bereits frühzeitig viele verschiedene Dinge kennenlernen. Nur so lässt sich feststellen, was die Kleinen begeistert und welche Kindergarten-Aktivitäten nur wenigen Kindern Spaß machen.

Naturwissenschaftliche Angebote im Kindergarten sind eine Möglichkeit, Kindern ein Grundverständnis für Physik, Chemie und Biologie zu vermitteln. Für kleine Experimente benötigen Sie nur wenige Materialien. Der Effekt ist meist umso größer, da die Kinder vorher versuchen, herauszufinden, was wohl geschehen wird.

Für ein paar simple Experimente mit Wasser benötigen Sie nicht viel, lediglich:

  • ein Glas Wasser
  • einige Eiswürfel
  • etwas Salz
Etwas für die Erwachsenen:

Nutzen Sie die Erkenntnisse des dritten Experiments, um warme Getränke extrem schnell zu kühlen. Mit Eiswürfeln, etwas Wasser und einer ordentlichen Portion Salz kühlen Sie Getränke in Rekordzeit ab. Achten Sie jedoch auf die Temperatur, da diese sonst platzen können.

Sobald alles parat steht, startet das erste kleine Experiment. Zeigen Sie, dass Eis leichter als Wasser ist und auf dem Wasser schwimmt. In einem zweiten Schritt können Sie nun ganz leicht erklären, warum dies so ist.

Der Grund liegt in der geringeren Dichte von Eis. Es gibt mehr Luft im Inneren, die eingeschlossen wird. Doch wie kommt es dazu? Nehmen Sie Glas Wasser, markieren Sie es an der Stelle, bis zu welcher es gefüllt ist und stellen es in die Kühltruhe. Sobald das Wasser gefroren ist, können Sie es entnehmen und beweisen, dass sich das Volumen erhöht hat.

Für das dritte Experiment der Reihe benötigen Sie zwei gleich große Eiswürfel und Salz. Bestreuen Sie einen der beiden Eiswürfel mit Salz und warten Sie. Der mit Salz überschüttete Eiswürfel schmilzt schneller, da das Salz der Umgebung die Wärme entzieht.

Ein anderes interessantes Experiment ist die des flüchtenden Wassers. Das folgende Video zeigt den Aufbau und die Durchführung dieses einfachen Experiments für Kinder, welches einen hohen Spaßfaktor garantiert.

5. Interkulturelle Angebote im Kindergarten

Entspannungsangebote Kindergarten

Der Umgang mit unterschiedlichen Kulturen

Als Idee für Projekte im Kindergarten eignet sich die Organisation von verschiedenen Festen. Jedes Land und jede Kultur haben ihre Eigenheiten. In machen Staaten gibt es besondere Rituale, Feste und hohe Feiertage.
Um den Kontakt zwischen den verschiedenen Kindern unterschiedlicher Herkunft zu fördern, bietet es sich an, die andere Kultur näher kennenzulernen.

Besonders dann, wenn sehr viele verschiedene Nationalitäten aufeinandertreffen, ist es nicht immer leicht, einen Konsens zu finden. Um anderen Bräuchen gegenüber offen zu sein, sollten bereits Kinder lernen, welche Besonderheiten andere Kulturen aufweisen.

Wenn es um die Organisation geht, können Eltern mit in die Planung einbezogen werden. Viele Elternteile sind gerne bereit, Ihre Kultur zu präsentieren und helfen bei der Umsetzung einer Feier oder dem Veranschaulichen der kulturellen Eigenheiten. So findet gelebte Partizipation im Kindergarten statt.
Nähere Infos über den Hintergrund der Partizipation im Kindergarten finden Sie auf der Website der Bundeszentrale für politische Bildung.

Bestens eignen sich auch Kennenlernspiele im Kindergarten, die nicht nur die Person vorstellen, sondern auch das Land. So können Sie den Kindern beispielsweise auf einer Karte zeigen, wo jedes Kind geboren ist.
Besonders gut funktioniert ein solches Vorgehen, wenn im Kindergarten Kinder vieler verschiedener Herkunftsländer aufgenommen werden.

Als typischen inländischen Brauch können Sie Fasching im Kindergarten feiern. Bei Kinder kommt das Thema Verkleiden immer bestens an.
Eine weitere Möglichkeit sind Weihnachtsangebote im Kindergarten, bei denen kleine landestypische Gebäckwaren auf den Tisch kommen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,02 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge