Tipizelt Kinder Test 2019

Die besten Tipizelte für Kinder im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Tipi ist ein Indianerzelt, das es in kleinerer Form als Spielzelt für Kinder gibt. Sie können schlichtere und buntere Modelle unterscheiden, ebenso beim Material.
  • In einem Tipi können Kinder stundenlang spielen: Entweder sie geben sich dem Indianerspiel hin oder sie ziehen sich in das Tipi zurück und ruhen sich aus oder lesen.
  • Bei der Anschaffung eines Tipizeltes sollten Sie auf eine mögliche Schadstoffbelastung der Materialien achten. Zudem muss das Zelt sicher sein, Ausstattung und Zubehör sollten stimmen.

tipizelt test kinderzelt

Fast jedes Kind kommt irgendwann in eine Phase, in der es gerne Cowboy und Indianer spielt. Da für die Kleinen ein Rückzugsort wie ein Spielzelt für Kinderzimmer sowieso wichtig ist, bieten sich Tipizelte an.

Diese kleinen Indianerzelte können im Kinderzimmer oder auch im Garten aufgebaut werden. Kinder können sich darin ganz in ihre Indianerwelt vertiefen.

Das Tipizelt ist aber auch eine gemütliche Kuschelecke, in der die Kleinen entspannen und lesen oder sich mit ihrem Spielzeug beschäftigen können. Natürlich ist ein Tipizelt auch toll für das gemeinsame Spiel mehrerer Kinder.

Der Tipizelt-Vergleich 2019 macht deutlich, dass es große Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen verschiedener Marken und Hersteller gibt. Mit dieser Kaufberatung zur Spielzelt-Kategorie Tipizelt möchten wir Ihnen bei der Entscheidung für ein Tipizelt helfen.

1. Spielehöhle für kleine Indianer

Tipizelte werden auch Indianerzelte genannt, denn sie sind vor allem von den Ureinwohnern Nordamerikas bekannt.

Es handelt sich beim Tipizelt, im Gegensatz zum kuppelartigen Wigwam, um kegelartige Zelte mit spitzen Dach, deren Bauweise recht einfach ist. Tipizelte für Kinder sind deutlich kleiner als die Originale.

Das Zeltgerüst besteht nicht aus Stämmen, sondern aus dünnen Stäben. Die Grundfläche ist bei den Spielzelt-Tipis eher fünfeckig oder quadratisch, statt rund, wie bei den Originalen. Und selbstverständlich werden als Materialien Baumwolle oder Polyester statt Tierhäuten verwendet.

Kindertipizelte sind schnell aufgebaut und peppen das Kinderzimmer optisch auf. Sie sind ein gemütlicher Rückzugsort und regen Kinder außerdem zum kreativen Spiel an.

Einige Zelte sind aus schlichter Baumwolle und können von den Kindern noch selbst bemalt werden. Vor der Anschaffung müssen Sie entscheiden, ob Sie ein einfaches, schlichtes Kinder Indianerzelt anschaffen möchten, das der Kreativität Ihres Kindes jede Menge Raum lässt, oder ob es ein paar Extras mehr sein dürfen, die für besonders viel Spielspaß sorgen.

Produktart Eigenschaften
Einfaches Tipizelt
tipizelt test kinderzelt spielzelt
  • Einfache Tipizelte haben nur einen Ein-und Ausgang.
  • Das Zelt in typischer Tipiform ist schlicht gehalten und lässt jede Menge Raum für Fantasie.
  • Einfache Modelle sind recht preiswert zu haben.
Tipizelt mit Extras
tipizelt test kinderzelt indianerzelt
  • Aufwändigere Spielzelte haben verschiedene, zusätzliche Ausstattungsmerkmale, wie etwa Innen- oder Außentaschen.
  • Manche Modelle haben ein Fenster, durch das die Kinder raus- und die Eltern hineinsehen können.

2. Worauf Sie beim Tipizelt-Kauf achten müssen

Die Anschaffung von Spielsachen für Kinder will immer gut überlegt sein. Die Kleinen sollen schließlich lange etwas davon haben und die Errungenschaft soll sicher, robust und flexibel sein. Auch beim Kauf eines Kinder-Tipizeltes müssen Sie auf einige Punkte schauen:

2.1. Nur Indoor oder auch Outdoor? – das Material entscheidet es

Beim Material haben Sie die Wahl zwischen Baumwolle oder Stoff in Kombination mit Holz auf der einen Seite und Polyester in Kombination mit Fiberglas auf der anderen Seite. Viele Eltern werden wohl spontan zur natürlicheren Variante tendieren.

tipizelt test kindertipi gartenzelt
Ein Tipizelt im Garten – Wenn Kinderträume wahr werden.

Beachten Sie aber, dass auch bei Holz, Baumwolle und anderen Naturmaterialien Schadstoffe vorhanden sein können. Die Produkte werden im Laufe der Produktion chemisch behandelt, gebleicht, imprägniert, gefärbt oder lackiert.

Manch ein Tipizelt-Test zeigt, dass die Produkte aus natürlichen Materialien nicht zwingend frei von Schadstoffen sind. Einige dieser Inhaltsstoffe lösen Allergien aus, andere gelten sogar als krebsauslösend. Gut ist es daher, wenn das Zelt ein Öko-Siegel hat, das die Schadstofffreiheit belegt.

Das Fehlen eines solchen Siegels bedeutet aber nicht zwingend, dass ein Kinder-Spielzelt Schadstoffe enthält. Vor allem für kleine Hersteller ist es auch eine Frage des Geldes, die eigenen Produkte testen und auszeichnen zu lassen.

Abgesehen von dem Thema Schadstoffbelastung, spielt auch der geplante Aufstellort eine Rolle. Baumwolle ist zwar atmungsaktiv und im Sommer schön kühlend, aber auch empfindlicher im Hinblick auf Feuchtigkeit.

Dasselbe gilt für Holz. Deshalb sind Tipizelte aus Naturmaterialien nicht so gut geeignet als Outdoor-Tipi-Zelt.

Polyester-Zelte dagegen halten durchaus mal einen Schauer aus und können daher, einmal im Garten aufgebaut, im Sommer auch über Nacht stehen gelassen werden. Sie sind häufig bunt gestaltet.

So finden Sie, wenn Sie danach suchen, zum Beispiel ein Mädchen-Tipi-Zelt mit rosa Farbtönen oder ein Jungen-Tipi in bläulicher Farbgebung.

Ein Vorteil von Baumwolle als Seitenmaterial ist dagegen, dass die Kinder noch selbst zu den Malsachen greifen und das Zelt verschönern können. Viele Modelle sind daher sogar extra schlicht gehalten.

Welche Vor- und Nachteile ein Polyester-Tipizelt hat, lesen Sie hier noch einmal zusammenfassend:

  • Die Zelte sind bereits bunt gestaltet und somit optisch sehr ansprechend.
  • Tipis aus Polyester halten Feuchtigkeit besser aus und sind daher auch als Garten Tipi Zelt geeignet.
  • Das Zelt kann nicht selbst angemalt werden.
  • Das Material ist nicht waschbar.

2.2. Aufbau – fertig bis die Sonne im Zenit steht

tipizelt test spielzelt kinderzelt
Ist der Aufbau beim Tipi schnell gemacht, bleibt mehr Zeit zum Spielen.

Alle Eltern wissen es: Kinder sind extrem ungeduldig. Ist einmal die Entscheidung gefallen, ein Tipizelt im Kinderzimmer oder im Garten aufzubauen, kann es gar nicht schnell genug gehen. Deshalb sollte der Aufbau so einfach wie möglich machbar sein. Eine leicht verständliche Aufbauanleitung muss dabei sein.

Im Prinzip ist ein Kinder Tipi einfach konstruiert: Vier oder fünf Stäbe werden zur Pyramide aufgestellt und ein Tuch wird darüber gespannt. Um das Ganze stabiler zu machen, werden die Zeltstangen oben an der Spitze zusammengeknotet. Gut ist, wenn die Stangen an dieser Stelle Löcher haben, durch die das Band gezogen werden kann. Auch das Zelttuch wird mit dem Gestänge verknotet. Hier punkten Modelle, die dafür fest angenähte Schlaufen haben. Optimal ist ein ganzer Hohlsaum. Dank des Stofftunnels kann das Zeltdach nicht verrutschen und die Holzstangen verschwinden darunter.

Eine tolle Alternative sind zusammenklappbare Tipis, die nur noch auseinandergeklappt aber nicht mehr richtig aufgebaut werden müssen. Diese haben den Vorteil, dass sie schnell platzsparend verstaut werden können, wenn Ihre Kinder gerade mal keine Lust haben, mit dem Tipi zu spielen.

2.3. Sicherheit zählt auch beim Tipizelt

Kinder sollen Spaß beim Spiel im Tipi haben und sich nicht verletzen. Deshalb ist ein hohes Sicherheitsniveau wichtig. Die Prüfung eines unabhängigen Instituts kann Ihnen dabei eine wertvolle Orientierung liefern.

Hat das Zelt zum Beispiel ein GS-Siegel, können Sie von einer hohen Sicherheit ausgehen. Einige Dinge können Sie jedoch auch selbst überprüfen.

Machen Sie Ihren eigenen Tipizelt-Test und achten Sie dabei auf folgende Punkte:

  • Zeltstangen müssen abgerundet sein.
  • Es darf nirgendwo scharfe Ecken oder Kanten geben.
  • Holzstäbe müssen abgeschliffen und damit splitterfrei sein.
  • Es dürfen keine langen Bänder lose herumhängen oder -liegen, weil dies eine Strangulationsgefahr birgt.

2.4. Welches Zubehör ist dabei?

tipizelt test kinderzelt spielzelt
Mit Kissen und Decken wird aus einem kleinen Tipi ein beliebter Rückzugsort.

Damit das Tipi zur gemütlichen Spielhöhle wird, benötigen Sie einiges an Zubehör. So ist zum Beispiel eine kuschelige Decke wichtig, in die sich die Kleinen im Zelt einmummeln können.

Eine solche Decke im gleichen Design sollte also dabei sein oder zumindest nachgekauft werden können. Das gilt auch für passende Kissen. Sind Decke und Kissen nicht im Set enthalten, ist das aber nicht unbedingt ein Negativ-Punkt für das Tipi. Viele Eltern möchten lieber eine Decke benutzen, die sowieso schon im Haushalt vorhanden ist. Wichtig ist nur, dass entsprechende Produkte vom Hersteller zum Nachkaufen angeboten werden.

Ein nützliches Accessoire ist außerdem eine Tragetasche, in der das Tipi sicher verstaut werden kann, wenn es nicht benutzt wird.

Tipp: Eine tolle Deko-Idee für das Tipi ist eine LED-Lichterkette, mit der Sie das Zelt verschönern können. Wird das Licht im Kinderzimmer ausgeschaltet, wird es dann vor allem abends richtig gemütlich im Zelt.

3. Was ist das beste Tipizelt?

Einen Tipizelt-Test bei der Stiftung Warentest sucht man bisher vergebens. Deshalb können wir Ihnen an dieser Stelle keinen offiziellen Tipizelt-Vergleichssieger präsentieren. Ökotest hat allerdings vor einigen Jahren Spielzelte im Allgemeinen untersucht.

Erschreckend war dabei die hohe Schadstoffbelastung vieler Modelle. Dieser Test zeigt noch einmal, wie wichtig es ist, dass Sie bei der Suche nach einem Tipi-Zelt auf ein Ökosiegel achten.

4. Wo kann man ein Tipizelt kaufen?

Vor der Anschaffung des Tipis sollten Sie die Platzfrage klären

Die meisten Tipis haben eine Standfläche von 120 x 120 cm und eine Höhe von etwa 150 cm. So reicht das Tipizelt Baby und Mama zum Kuscheln in der Mittagspause oder zwei Kindern zum Spielen. Beachten Sie, dass zumindest an einer Seite des Tipi Zelts im Kinderzimmer genug Platz sein muss, um in das Zelt hinein- und hinauszugelangen.

Tipizelte für Kinder gibt es in Spielzeugläden und teilweise auch in Bau- oder Gartenmärkten. Der Vorteil beim Kauf in diesen Geschäften ist, dass Sie sich die Produkte direkt vor Ort anschauen können. Sie können einen kleinen Sicherheitstest durchführen und am Material riechen, um einen Hinweis auf etwaige Schadstoffe zu erhalten.

Auch die Beratung durch einen geschulten Verkäufer kann hilfreich sein. Allerdings ist die Auswahl in einem Markt vor Ort meistens übersichtlich und Angebote für ein Kinderzimmer-Tipi-Zelt gibt es nur selten.

Wenn Sie das Tipizelt günstig kaufen möchten, sind Sie daher unter Umständen bei Onlineshops besser aufgehoben. Im Internet fehlt zwar die Beratung. Dafür ist die Auswahl größer und Sie können die Preise verschiedener Shops vergleichen. Es gibt auch immer mal Rabattaktionen oder Gutscheine, mit denen Sie sparen können.

Eine weitere Möglichkeit, günstig an ein Tipizelt zu kommen ist es, ein gebrauchtes Modell zu kaufen. Sie müssen dann hinnehmen, dass es bereits kleine Gebrauchsspuren und Verschmutzungen gibt.

Solange das Zelt ansonsten in einem guten Zustand ist und Zubehör und Aufbauanleitung vollständig vorhanden sind, können Sie ohne Bedenken ein gebrauchtes Kinder-Tipi auf einem Flohmarkt, bei eBay oder von Bekannten kaufen.

5. Fragen & Antworten zum Tipizelt

5.1. Wie reinigt man das Tipi?

tipizelt test kinderzelt gartenzelt
Ein Tipizelt für Kinder sollte sich einfach reinigen lassen, sodass es mehr als einen Sommer lang strahlt.

Wenn Kinder spielen, bleibt es nicht aus, dass es mal Flecken gibt und auch ohne verschüttete Flüssigkeiten, wird der Tipi-Bezug früher oder später schmutzig oder er nimmt Gerüche an. Während Sie mit Textilerfrischern erfolgreich gegen unangenehme Gerüche vorgehen können, müssen Sie gegen Schmutz und Flecken härtere Geschütze auffahren.

Ein Kinder-Tipizelt muss waschbar sein. Bei Baumwollzelten ist sehr oft eine Maschinenwäsche von 30 bis 40 Grad möglich. Beachten Sie aber immer die Waschanleitung. Polyester-Zelte sind dagegen zumeist nicht waschbar. Sie können Flecken aber mit einem feuchten Tuch bearbeiten.

5.2. Kann man ein Tipizelt selber bauen?

Ein Tipi selbst zu bauen, ist mit wenigen Handgriffe möglich. Sie benötigen lediglich Holzstäbe, Stoff und ein Seil. Lesen Sie in geeigneten Internetbeiträgen, wie Sie mit diesen wenigen Materialien ein Kinderzelt nähen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,04 von 5)
Loading...