Stichheiler Test 2019

Die besten Stichheiler im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Stichheiler sind sehr gut geeignet um Erste Hilfe nach Insektenstichen zu leisten. Auf thermischem oder elektrischem Wege neutralisieren Sie die Eiweißverbindungen im Insektengift, die für Juckreiz oder heftige allergische Reaktionen sorgen können.
  • Bei Insekten, die viel Gift übertragen wie etwa Wespen, helfen Stichheiler leider nicht immer. Hier kann Juckreiz zusätzlich durch Verschmutzung des Stachels mit Bakterien entstehen.
  • Wenn Sie allergisch gegen Insektengift sind, sollten Sie dennoch zeitnah zum Arzt gehen oder das Ihnen verordnete Anti-Histamin einnehmen. Ein Stichheiler wirkt lokal, kann jedoch systemische Reaktionen nicht unterbinden.

stichheiler test

Mückenstiche werden immer reizender und heftiger. Der Grund ist bisher noch nicht bekannt. Man nimmt jedoch an, dass die Zuwanderung von Mückenarten aus Südeuropa zur Folge hat, dass unsere einheimischen Mücken mit erhöhter Giftkonzentration auf die neuen Arten „antworten“. Das Ziel ist sicher das eigene Überleben.

Wussten Sie, dass bei unseren Mücken nur die Weibchen stechen? Sie tun dies auch nur vor der Eiablage. Das ist der Grund, warum es die Mücken das ganze Jahr gibt, sie aber nur in den Sommermonaten stechen.

Gerade bei Kindern kann ein Mückenstich zum Gesundheitsrisiko werden. Der Stich selber juckt eigentlich nur, doch das ist genau der Punkt: Das Kind kratzt und verletzt dabei die Haut. Bakterien können so eindringen und zu Infektionen führen.

Daher sind Stichheiler eine sehr gute Methode, den Juckreiz zu stoppen und so weitere Infektionsrisiken auszuschalten. Übrigens: Gegen die Infektion mit Krankheitserregern durch die Mücke hilft der Stichheiler leider nicht.

1. Das macht Mückenstiche so lästig

Mücken stechen nicht um sich zu wehren, sondern um Blut zu saugen. Dazu injizieren sie etwas von ihrem Speichel. In diesem Sekret befinden sich Eiweißverbindungen, die bei Warmblütern die Blutgerinnung verzögern.

Wenn der Mückenstich juckt, dann ist dies genau genommen eine lokale allergische Reaktion. Das Gleiche gilt für Bienenstiche, die jedoch nur zur Verteidigung erfolgen. Meist überlebt die Biene den Stick nicht.

stichheiler-test
Mückenstiche bei Kindern stets behandeln.

Mit Stichheilern wird die Eiweißverbindung die, vom Insekt eingespritzt wurde neutralisiert. Dies geschieht durch Hitze oder auf elektrischem Wege.

Wenn nichts mehr da ist, was allergische Reaktionen hervorruft, wird diese sofort beendet. Das ist das „Geheimnis“, warum der Stichheiler sofort Erleichterung bringt.

2. Was der Stichheiler kann, und was nicht

Beschwerden durch Insektenstiche werden durch Stichheiler nachhaltig gelindert. Diejenigen, die mit Hitze oder Strom arbeiten funktionieren nur, wenn wirklich Insektengift im Spiel ist.

Achtung: Sollten Sie allergisch gegen Bienen- oder andere Insektengifte sein, leiten Sie bitte trotz Stichheiler alle notwendigen Maßnahmen ein. Der Stichheiler unterbricht nur die allergische Hautreaktion nicht aber die systemische.

Bei Wespenstichen oder Bissen von Bettwanzen kann der Stichheiler ebenfalls Linderung verschaffen, da der Hitzereiz stärker als der des Bisses ist. Das Gehirn verarbeitet immer nur den stärksten Reiz, der schwächere geht darin unter.

Sie werden Berichte finden, die von Erleichterung bei Wespenstichen berichten, aber auch solche, bei denen der Stichheiler scheinbar versagt hat. Der Grund ist, dass Wespen mehrfach stechen und Gift abgeben können. Je nach Menge kann es also sein, dass Sie Ihren Stichheiler mehrmals anwenden müssen, ehe Linderung einsetzt.

3. Aufbau und Funktion eines Stichheilers

Die meisten Stichheiler sind eher klein, was sie sehr handlich macht. Sie werden mit Batterien oder Akkus betrieben und haben vorne eine stiftartige Verlängerung. Am Ende dieser Verlängerung sitzt eine Platte aus Metall oder Keramik, die sich erwärmt.

Bei Temperaturen ab 45 Grad Celsius beginnen die Eiweißketten in den meisten Insektengiften zu zerfallen. Dazu werden wenige Sekunden Erhitzung benötigt.

Kommt der Stichheiler gegen Mückenstiche zum Einsatz wird er folgenderweise angewendet. Legen Sie den Stichheiler auf den Mückenstich und schalten Sie ihn ein.

Wenn das Gerät auf Temperatur ist, gibt es ein Ton- oder Lichtsignal. Wenn die Behandlungszeit beendet ist, schaltet es sich aus.

Setzen Sie den Stichheiler noch im ausgeschalteten Zustand auf die Haut. Für die thermische Wirkung wird eine Temperatur benötigt, die als sehr warm, bis unangenehm warm empfunden wird. Wenn der Stift auf Ihrer Haut aufheizt, ist das kurze unangenehme Gefühl nicht so schlimm.

Betrachtet man die Vor- und Nachteile, so spricht vieles für den heißen Ersthelfer:

  • schnelle Linderung bei Insektenstichen
  • wirkt durch thermischen oder elektrischen Reiz und ohne Chemie
  • klein, handlich, jederzeit einsetzbar
  • verhindert Schwellungen, Rötungen und Juckreiz dauerhaft
  • braucht eine Weile, bis die Wirkung einsetzt: das kann bei Kindern Geduld erfordern
  • unterbricht nicht systemische, allergische Reaktionen
  • an sehr empfindlichen Stellen kann er nicht verwendet werden
  • hilft nicht gegen eventuelle übertragene Erreger

4. Stichheiler und Zeckenbisse

Experten raten dringend davon ab, den Insektenstichheiler zur Versorgung nach Zeckenbissen zu verwenden. Auch zum Entfernen einer Zecke ist der Stift ungeeignet. Zecken überleben extreme Temperaturen und wenn sie länger als 24 Stunden festsitzen, erbrechen sie unter Stress in die Bisswunde.

So werden FSME und Borreliose übertragen, sofern die Zecke infiziert ist. Auch zur Nachbehandlung nach Entfernung des Blutsaugers ist der Stichheiler nicht geeignet.

stichheiler-testsieger
Stichheiler lindern die Symptome von Stichen.

Bei Rötungen oder starkem Juckreiz sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

Gründe können dann entweder eine erfolgte Infektion sein, oder das Teile der Beißwerkzeuge unter der Haut zurück geblieben sind. In beiden Fällen ist ärztliche Untersuchung ratsam.

5. Kaufberatung: Mückenstichheiler im Vergleich

Welches der beste Stichheiler ist, ist sicher auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wenn Sie sehr hitzeempfindlich sind, könnten Sie einem Gerät gegen Insektenstiche, das einen kleinen Stromimpuls abgibt, den Vorzug geben.

Auch bei kleinen Kindern könnte so ein Gerät geeigneter sein als ein thermischer Stichheiler, der ja ein paar Sekunden auf dem Stich bleiben muss. Ein Stichheiler-Vergleichssieger sollte diese weiteren Kaufkriterien erfüllen:

  • Wie wird das Gerät betrieben?
  • Für wie viele Anwendungen ist es geeignet?
  • Wie handlich ist es?
  • Wie teuer ist es?

Bei allen Fragen wird der bite away und hier vor allem der bite away cobra am besten bewertet. Auch die Stiftung Warentest gibt ein sehr gutes Urteil über den Mückenstichheiler ab.

Doch auch die Mückenmaus hat sich bewährt und schneidet im Stichheiler-Vergleich hervorragend ab.

6. Insektenstiche behandeln

Neben dem Hitzestift gegen Mückenstiche gibt es auch noch andere Methoden und Hausmittel um Insektenstiche schnell zu versorgen. Wir haben Ihnen eine Tabelle mit den wichtigsten Möglichkeiten zusammengestellt:

Insektenspezies Tipps zur Kategorie
Bremsen

stichheiler-bremse

  • Kühlung: ja
  • Salben und Cremes: bedingt
  • Hitzestift: ja
  • Alternativen: Auflegen von Zwiebeln
  • Falsch: Stich aufschneiden
  • Arztbesuch: nicht zwingend nötig
Bienen

stichheiler-biene

  • Kühlung: ja, aber kein Eis
  • Salben und Cremes: ja
  • Hitzestift: ja
  • Alternativen: Quarkumschlag
  • Falsch: Stachel im Stich lassen, bis er ausfällt; Stich ausdrücken
  • Arztbesuch: bei starken Schwellungen und Schmerzen ja, bei Kreislaufbeschwerden, Schwellungen der Atemwege Notarzt verständigen
Wespen

stichheiler-wespe

  • Kühlung: ja, am besten mit Eis
  • Salben und Cremes: bedingt
  • Hitzestift: bedingt (je nach Giftmenge kann mehrmaliger Einsatz nötig sein)
  • Alternativen: Teebaumöl
  • Falsch: um sich schlagen oder hektische Bewegungen! Man spürt den Wespenstich und wenn das Tier sich angegriffen fühlt, holt es „Verstärkung“ oder sticht gleich mehrfach, Wespen sind angriffslustig.
  • Arztbesuch: nur bei sehr starken Schmerzen oder Schwellungen; bei systemischen, allergischen Reaktionen wie Schock, Atemnot oder Kreislaufversagen ist der Notarzt zu rufen
Hornissen

stichheiler-hornisse

  • Kühlung: ja, am besten mit Eis
  • Salben und Cremes: ja
  • Alternativen: Teebaumöl oder aufgeschnittene Zwiebel auf den Stich drücken
  • Hitzestift: ja
  • Falsch: hektische Bewegungen. Hornissen sind nicht aggressiv und stechen nur im äußersten Notfall. Sollte sich also eine Hornisse in Ihrer Nähe aufhalten oder gar auf Ihnen landen, bleiben Sie ruhig! Höchstwahrscheinlich werden Sie dann nicht gestochen
  • Arztbesuch: nur bei starken Schwellungen oder Taubheitsgefühl, bei allergischen Reaktionen wie Schock, Atemnot oder Kreislaufversagen ist umgehend der Notarzt zu rufen
Stechmücken

stichheiler-stechmuecke

  • Kühlung: nein
  • Salben und Cremes: bedingt
  • Hitzestift: ja
  • Alternativen: mit med. Alkohol betupfen, Löffel erhitzen und auf den Stich drücken
  • Falsch: Stich aufschneiden oder auf kratzen. Es drohen Infektionen
  • Arztbesuch: nur bei außerordentlichen Schwellungen, Taubheit oder Krankheitsgefühl

Achtung: Im südeuropäischen, asiatischen und afrikanischen Ausland werden verschiedene Erkrankungen wie Malaria oder Gelbfieber von Mücken übertragen! Denken Sie bitte an geeignete Impfungen.

7. Kaufen Sie Stichheiler nach der Qualität

Im Netz finden Sie namhafte Marken und Hersteller wie NCM, Brettschneider, MM Cosmetics oder Herpotherm, welche auch in vielen Stichheiler-Tests vorgestellt werden. Die Fachleute beraten Sie umfassend über die richtige Behandlung von Mückenstichen und zeigen Ihnen den richtigen Umgang mit dem elektrischen Mückenstift.

Auch wenn Sie keine Erfahrung mit dem Stichheiler haben, ist die Anwendung einfach und erfolgt per Klick.

stichheiler-bewertung
Unbeschwert die Natur genießen dank Stichheiler.

Es gibt in Supermärkten sehr günstige Stichheiler, doch davon ist eher abzuraten. Die Frage ist, ob sie die nötigen Temperaturen oder Stromspannungen abgeben und ob sie regelbar sind.

Es heißt nicht umsonst: „Man bekommt, was man bezahlt“. Ein hochwertigeres Gerät ist hier sicher die bessere Wahl für die elektrische Behandlung von Mückenstichen. Schauen Sie sich doch einfach unsere Vergleichstabelle an und finden Sie schnell den besten Stichheiler.

Besonders wenn Sie und Ihre Lieben Outdoor-Aktivitäten mögen, ist ein Stichheiler ein wertvoller Begleiter. Die Wirkung kommt sofort und auch Moskitostiche werden deutlich gemildert. So können auch Nächte im Freien angenehmer sein oder auch der Aufenthalt in exotischen Ländern.

Inzwischen muss man für ein Zusammentreffen mit Moskitos gar nicht mehr weit reisen, bereits in Süddeutschland sind Sandmücken, Moskitos und Co. dabei, heimisch zu werden.

Auch wenn Sie einem Fremden Erste Hilfe leisten möchten, ist der elektrische Stichheiler die richtige Wahl. Sie können sicher sein, dass Ihr „Patient“ bestimmt nicht allergisch reagiert oder unverträglich gegen das Gerät ist.

Eine lohnende Anschaffung und ein wertvoller Begleiter für die ganze Familie: der elektrische oder thermische Stichheiler.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...