Puzzlematte Test 2019

Die besten Puzzlematten im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Puzzlematte ist mehr als nur eine weiche Matte, auf der Kinder spielen können – sie besteht aus einzelnen Puzzleteilen und ist damit selbst ein Spielzeug.
  • Beim Kauf einer Puzzlematte spielen vor allem das Material und eine mögliche Schadstoffbelastung eine Rolle.
  • Überlegen Sie auch gut, ob es eine Matte mit aufgedruckten Motiven oder Zahlen sein soll, oder lieber ein Blanko-Puzzle.

puzzlematte test puzzle kinderpuzzle

Kleine Kinder und Babys spielen viel auf dem Fußboden. Es fängt mit den ersten Krabbelversuchen an. Später wird dann mit Autos oder Puppen gespielt, oder es werden erste kleine Puzzle gelöst.

Auf einem Teppichboden ist das auch kein Problem. Auf Fliesen oder Laminat kann es jedoch schnell zu kalt werden. Viele Eltern kaufen dann Spieleteppiche.

Eine tolle Alternative sind Puzzlematten aus Moosgummi oder Schaumstoff. Sie bilden eine wärmende Krabbel- und Spielunterlage und sind gleichzeitig auch selbst Spielzeug. Die Kleinen können die großen Puzzleteile aneinanderfügen und aus manchen Modellen sogar eine Puzzle-Höhle bauen.

Im Puzzlematten-Vergleich 2019 sieht man, dass es zwischen den unterschiedlichen Arten von Puzzlematten der verschiedenen Marken und Hersteller durchaus Unterschiede gibt, die beim Kauf eine Rolle spielen. Diese Kaufberatung soll Ihnen helfen, den Überblick in der Kategorie Puzzlematten zu behalten.

1. Spielteppich, Puzzle und Kuschelhöhle in einem Produkt

puzzlematte test puzzlteile fuer kinder
Puzzleteile für Kleinkinder sind farbenfroh gestaltet.

Eine Puzzle-Spielmatte aus Schaumstoff – so könnte man kurz zusammenfassen, was eine Puzzlematte ist. Die Matte aus PE-Schaum, also Moosgummi, oder EVA ist aus mehreren Puzzleteilen zusammengesetzt.

Die Schaumstoff-Puzzleteile sind, je nach Typ, 20 bis 40 Zentimeter lang und breit. Der Puzzleteppich für Baby oder Kleinkind kann mit Hilfe der einzelnen Teile immer wieder anders zusammengesetzt werden und somit unterschiedliche Formen annehmen. Mit einem Ergänzungsset ist auch die Größe erweiterbar.

Farblich kommen die Puzzlematten meistens bunt daher. So haben die Puzzleteile verschiedene Farben. Auf vielen Puzzlematten finden sich auch kindgerechte Motive wie Straßen, Autos, Tiere oder Disney-Figuren. Andere Modelle sind mit Zahlen oder Buchstaben ausgestattet und somit auch zum Lernen geeignet.

Kinder können das große Puzzle der Puzzlematte lösen und die Matte immer wieder anders zusammen bauen. Sie können aus dem Puzzleteilen eine kleine Spielehöhle bauen oder den Puzzleteppich einfach als wärmende Unterlage für ihr Spiel benutzen.

Doch auch für ein Baby ist die Spielmatte toll: Puzzleteppiche sind ein idealer Untergrund für die ersten Krabbelversuche. Die Baby-Spielmatte hält nicht nur die Füßchen des kleinen Schatzes warm, sondern sorgt auch dafür, dass das Kind im Ernstfall weich fällt.

Tipp: Eine Alternative zum Schaumstoff Puzzle wäre ein Spielteppich. So eine Kinder Spielmatte ist ebenfalls optisch interessant und zeigt zum Beispiel Straßen und Autos. Mit Spieleteppichen kann man allerdings nicht puzzeln. Auch sind die Teppiche flacher und daher nicht ganz so weich.

2. Eine Frage von Qualität und Material – worauf Sie beim Kauf achten müssen

Die verschiedenen Puzzlematten unterscheiden sich nicht nur in der Optik voneinander, sondern auch im Hinblick auf Material, Größe und Altersbeschränkung. Bevor Sie eine Schaumstoff Puzzlematte kaufen, sollten Sie sich deshalb Gedanken machen, welcher Typ sich im Kinderzimmer Ihres Nachwuchses am besten macht.

Grundsätzlich kann man folgende Arten von Puzzlematten unterscheiden:

  • EVA-Matte
  • Polyethylen-Puzzlematte
  • Puzzlematte mit Spielzeug
  • Puzzlepad
Produktart Eigenschaften
EVA-Matte
puzzlematte test evamatte kinderpuzzle
  • Auch als Moosgummi bekannt.
  • Federnd, bequem und wärmend als Untergrund.
  • In der Vergangenheit waren Bodenpuzzle aus Moosgummi häufig mit Schadstoffen belastet.
Polyethylen-Puzzlematte
puzzlematte test kinderpuzzle
  • Polyethylen ist ein thermoplastischer Kunststoff.
  • Polyethylen versteckt sich unter der Abkürzung PE.
Puzzlematte mit Spielzeug
puzzlematte test kinderspielmatte kindermatte
  • Meistens ab zwei Jahren empfohlen.
  • Die Matten sind mit weiteren Spielzeugen wie Plüschtieren oder Anhängern versehen und bieten mehr Spielmöglichkeiten.
Puzzlepad
puzzlematte test kinderpuzzle puzzleunterlage
  • Das Puzzlepad wird auch manchmal als Puzzlematte bezeichnet, ist aber kein Spielteppich, sondern eine spezielle Unterlage für das Lösen von Puzzeln.
  • Mit der Spielmatte für Puzzle können halbfertige Puzzle sicher verpackt werden. Dazu wird die Matte mitsamt Puzzle aufgerollt.

Die Unterschiede zwischen EVA und Polyethylen als Material sind für das spielende Kind gering. Beide Ausgangsstoffe bieten einen weichen Untergrund für das Spiel. EVA, auch Moosgummi genannt, ist das am häufigsten verwendete Material für Puzzlematten, was vor allem daran liegt, dass das Material sehr billig produziert werden kann.

Ein Puzzlematte-Test von Öko-Test zeigte allerdings, dass die Puzzlematten häufig mit Schadstoffen belastet sind.

Als unbedenklicher eingestuft wird gemeinhin der thermoplastische Kunststoff Polyethylen. In jedem Fall ist das Material der mit Abstand wichtigste Punkt in jedem Puzzlematten-Test von Testinstituten oder Zeitschriften. Gut ist, wenn der Hersteller mit einem Zertifikat die Schadstofffreiheit des Produktes bestätigen kann.

Ein Puzzlematten-Vergleichssieger muss in jedem Fall frei von bedenklichen Stoffen wie Fornamid, Weichmachern, Schwermetallen oder PAK (polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen) sein.

Ist die Puzzlematte schadstofffrei, müssen Sie vor dem Kauf noch einige andere Punkte beachten:

2.1. Welche Fläche bedeckt das Puzzle?

Die Schaumstoffmatten fürs Kinderzimmer gibt es in unterschiedlichen Größen. Die einzelnen Puzzleteile sind zwischen 20 und 40 cm groß. Da sie nicht genormt sind, passen die Puzzleteile unterschiedlicher Herstellern in der Regel nicht zusammen.

Achten Sie beim Kauf unbedingt auf die Flächenangabe und nicht nur auf die Anzahl der Puzzleteile. Je nach Größe, müssen mehr Puzzleteile nicht unbedingt auch eine größere Fläche füllen.

2.2. Ab welchem Alter ist die Matte empfohlen?

puzzlematte test kinderpuzzle puzzleteile
Schon Babys sind von den bunten Puzzleteilen begeistert.

Auf der Verpackung der Puzzlematte finden Sie normalerweise eine Altersempfehlung des Herstellers. Diese sollten Sie beachten, denn sie ist nicht wahllos festgelegt.

Stattdessen haben Puzzlematten für Kinder, die etwas älter sind, oft Kleinteile, die herausgelöst und dadurch vom Kind verschluckt werden könnten. Auch das etwaige, aufgedruckte Motiv hat Einfluss auf die Altersempfehlung.

Eine Baby-Puzzlematte hat vielleicht Tiere aufgedruckt und ist auf jeden Fall durch ein einfaches Dekor schon für kleine Kinder geeignet. Ein Puzzleteppich mit Autos, Straßen oder Disney-Figuren ist optimal für Kindergartenkinder. Hat die Kinder Bodenmatte Zahlen oder das ABC aufgedruckt, ist sie eine gute Anschaffung für Kinder im Vorschulalter.

2.3. Blanko oder mit Aufdruck – die Optik ist nicht nur Geschmackssache

Ob und welcher Aufdruck auf der Puzzlematte zu finden ist, beeinflusst nicht nur die Altersempfehlung. Es ist auch vom Spiel-Typ und Charakter Ihres Kindes abhängig, wie die Matte gestaltet sein sollte.

Während manche Kinder sich über zusätzliche Spiele-Anregung durch aufgemalte Straßen, das ABC oder Zahlen freuen, sind andere Kinder dadurch überfordert oder fühlen sich in ihrer Kreativität eingeschränkt.

Da Kinder heutzutage allein schon durch die Medien ständig mit Informationen und bunten Bildern versorgt werden, sollten Eltern beim Spielzeug auch mal zu schlichteren Varianten greifen, um eine Reizüberflutung zu vermeiden.

Kinder brauchen gar nicht viel. Sie können allein mit ihrer Fantasie immer wieder neue Spiele entwickeln und mit der Puzzlematte immer wieder etwas anders anstellen.

Lesen Sie hier, welche Vor- und Nachteile eine Puzzlematte mit Aufdruck im Vergleich zu einer schlichten Blanko-Matte hat:

  • Ansprechende kindliche Optik.
  • Bilder machen die Matte interessanter für das Kind.
  • Auf aufgemalten Straßen können die Kleinen mit Spielzeugautos fahren.
  • Zahlen oder das ABC können Kinder spielerisch das erste Schul-Wissen vermitteln.
  • Zu viele Extras und Aufdrucke können das Kind überfordern und in seiner Fantasie einschränken.
  • Nicht jeder Aufdruck ist für jedes Alter geeignet – Sie können die Matte also unter Umständen nicht während der gesamten Kindheit nutzen.

Tipp: Wenn Ihr Kind an Reizüberflutung leidet, merken Sie das schnell. Der Nachwuchs wird dann quengelig, weint oder bekommt einen Wutanfall. Nehmen Sie Ihr Kind in so einem Fall aus der Situation heraus und gehen Sie an einen ruhigen Ort. Lesen Sie ihm vielleicht eine Geschichte vor oder singen Sie zur Beruhigung ein Lied. Auch ein kleines Schläfchen wirkt Wunder.

3. Fragen und Antworten zur Puzzlematte

3.1. Wo kann man eine Puzzlematte günstig kaufen?

puzzlematte test kinderpuzzle puzzleteile
Je älter Ihr Kind wird, desto anspruchsvollere Puzzle können Sie kaufen.

Spielwarengeschäfte sind sicher die erste Anlaufstelle für Puzzlematten. Diese haben den Vorteil, dass Sie den Teppich anfassen und verschiedene Produkte direkt nebeneinander legen und vergleichen können.

Eine Ikea-Puzzlematte gibt es nicht ständig. Das Möbelhaus hat aber immer mal Spieleteppiche im Sortiment, so wie auch andere Möbelhäuser.

Eine besonders große Auswahl finden Sie im Internet. In diversen Onlineshops gibt es auch immer wieder Sonderangebote, mit denen Sie bei der Anschaffung Geld sparen können. Sie können eine Puzzlematte aber auch problemlos gebraucht kaufen.

Flohmärkte oder eBay sind dafür eine gute Anlaufstelle. Achten Sie nur darauf, dass der Teppich vollständig ist und etwaige Kleinteile noch vorhanden sind und fest sitzen.

3.2. Die Puzzlematte richtig reinigen

Das erste Puzzle

…gab es schon 1767 in England. Ein Kartenhändler klebte eine Karte des Königreichs auf Holz und zersägte dieses. Die Spieler sollten die Karte wieder zusammensetzen. Die Teile waren damals noch glatt. Puzzle mit verzahnten Teilen gab es erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Das englische Wort „jigsaw puzzle“ für Puzzle kommt übrigens daher, dass die ersten Puzzle mit einer Laubsäge (=jigsaw) ausgeschnitten wurden.

Bei Kindern geht schnell mal etwas daneben. Im Nu ist etwas Saft oder Kakao verschüttet und die Puzzlematte hat einen Fleck. Das ist aber kein großes Problem, denn Sie können die meisten Puzzlematten ganz einfach mit einem feuchten Lappen abwischen.

Manche Modelle können Sie sogar in der Waschmaschine oder in der Spülmaschine waschen. Auch wenn die Puzzlematte als waschmaschinenfest ausgezeichnet ist, sollten Sie dies nicht zu oft nutzen, um die Spielunterlage nicht zu sehr anzugreifen.

Wenn überhaupt, wählen Sie den Handwaschgang und deaktivieren Sie das Schleudern. Schonender ist es, die Matte in der Badewanne oder Dusche abzubrausen.

3.3. Welche Seite gehört nach oben?

Aufgedruckte Zahlen, Buchstaben oder Bilder sind meistens beidseitig sichtbar. Deshalb kommt gelegentlich die Frage auf, welche Seite denn nun nach oben gehört. Auf beiden Seiten tritt elektrostatische Oberflächenspannung auf.

Bei der rauen Seite ist diese meist leicht erhöht und liegt im Grenzbereich der Vorgaben für die Bildschirmarbeit. Auf der glatten Seite werden diese Werte jedoch überschritten. Deshalb sollten Sie die raue Seite nach oben legen.

3.4. Gibt es einen Puzzlematten-Test bei der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bisher keine Puzzlematten im Test untersucht. Sie können sich daher bei der Suchen nach der besten Puzzlematte am ehesten an der Untersuchung von Öko-Test orientieren. Neben etwaigen Schadstoffen ergab dieser Puzzlematten-Test, dass auch die Verarbeitung eine Rolle spielt:

Bei einem getesteten Produkt konnten Kinder problemlos Teile aus der Puzzlematte herausreißen. In so einem Fall besteht immer die Gefahr, dass die Kinder solche Teile verschlucken und daran ersticken könnten.

Wenn Sie die Matte im Spielwarengeschäft kaufen, können Sie das Material selbst auf seine Festigkeit testen. Beim Kauf im Internet, helfen Ihnen die Empfehlungen andere Verbraucher weiter.

3.5. Sind Puzzlematten pädagogisch wertvoll?

puzzlematte test lernpuzzle kinderpuzzle puzzleteile
Spezielle Lernpuzzle helfen beim spielerischen Umgang mit Zahlen, Buchstaben, Geografie-Daten und vieles mehr.

Im klassischen Sinne als “pädagogisch wertvoll” bezeichnet werden kann vor allem eine ABC Puzzlematte oder ein Modell mit aufgedruckten Zahlen, da diese Typen auch gleich noch einem Lernzweck dienen. Doch auch ohne diese Besonderheit, sind die Schaumstoff Bodenpuzzles für die Kinder eine Bereicherung im Spiel.

Das Zusammensetzen der Teile fördert Motorik und logisches Denken. Außerdem ist gut, dass die Kleinen aus den Baby-Puzzlematten teilweise Spielhöhlen bauen können. Solche Rückzugsorte sind für Kinder wichtig, weil sie sich dort ganz ungestört in ihr Spiel vertiefen können.

3.6. Kann man eine Puzzlematte selber machen?

Eine Puzzlematte, die als Spielunterlage dient, kann man auch selbst herstellen. Sie müssen dafür lediglich im Bastelgeschäft oder Baumarkt Moosgummi anschaffen.

Malen Sie die Puzzleteile auf und schneiden Sie sie dann mit einem Teppichmesser aus. Achten Sie darauf, dass die Teile auch wirklich ineinanderpassen.

Vor allem, wenn Sie Puzzleteile in unterschiedlichen Farben haben möchten, und die Stücke daher nicht aus einem Moosgummi ausschneiden können, besteht die Gefahr, dass die Teile nicht exakt ineinander passen.

Angesichts der günstigen Preise von Puzzlematten und der vergleichsweise recht hohen Preise für Moosgummi, lohnt sich das Selbstmachen zumindest finanziell eher nicht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Loading...