Kinder-Elektroauto Test 2019

Die besten Elektroautos für Kinder im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Elektroautos für Kinder sind eine tolle Alternative zu Tretautos oder Rollern. Ab etwa 2 Jahren können die Kleinen die Fahrzeuge bedienen.
  • Es gibt verschiedene Fahrzeugarten, die entweder sehr lebensecht am großen Vorbild orientiert sind oder Fantasiefahrzeuge, die sich an Figuren für Kinder orientieren.
  • Mit Akku betrieben und idealerweise mit Fernsteuerung für die Eltern ausgestattet, bieten Markenartikel ein hohes Maß an Sicherheit.

elektro kinderauto test

Das Elektro-Kinderauto ist eine tolle Möglichkeit, den Kleinen schon im jüngsten Alter Verantwortung und Koordination auf spielerische Weise zu vermitteln. Die Kinder freuen sich riesig über die Mobilität und können so das Verhalten der Eltern nachspielen. Spannende Abenteuer warten auf den Nachwuchs mit einem hochwertigen Kinderauto mit Elektroantrieb.

1. In jungen Jahren schon mobil mit dem Elektro Kinderauto

Genau wie Mama oder Papa Auto fahren: So manches Kleinkind wünscht sich nichts sehnlicher. Mit Elektroautos für Kinder wird dieser Wunsch wahr. Die Fahrzeuge werden nicht sehr schnell und sind so gebaut, dass sie sehr stabil auf dem Untergrund liegen. Mit Akkus betrieben, erreichen sie eine geringe Betriebsspannung von um die sechs Volt. Wenn es über Stock und Stein gehen soll, gibt es sogar kleine Geländefahrzeuge, die auch auf Sand oder Gras gut fahren können.

Damit dem jungen Autofahrer nichts passieren kann, wenn er oder sie die Kontrolle verliert, gibt es auch Elektroautos fürs Kind mit Fernsteuerung für die Eltern. So kann das Fahrzeug gebremst oder abgeschaltet werden, bevor ein Malheur passiert. Die Fahrzeuge können genau wie ein unmotorisiertes Dreirad auf dem Gehweg oder Spielplätzen betrieben werden.

In Österreich heißen die Fahrzeuge Kinderauto oder elektrisches Kinderauto. Sie kommen nur mit Lizenz in den Vertrieb.

2. Der Weg zum perfekten Elektroauto für Junior

Je nach Alter und Größe des Kindes stehen verschiedene Fahrzeugtypen zur Verfügung. Natürlich kann das Kleine auch in einem Zwei- oder Viersitzer noch Freunde mitnehmen, ganz wie es beim Auto von Papa auch möglich ist. Die verschiedenen Autos machen unterschiedliche Geräusche. Manche Hersteller verbauen auch eine kleine MP3-Einheit, die lebensechte Geräusche erzeugt. Hier gilt: Erlaubt ist, was gefällt. Manche Kinder mögen etwa Motorengeräusche – andere finden das etwas verstörend.

kinderauto-test
Auf Entdeckertour im Kinderauto.

Das allererste Kinderauto sollten Eltern mit dem Kind zusammen in Ruhe ausprobieren und gegebenenfalls vom Rückgaberecht Gebrauch machen. Gut ist es, wenn man sich vorab den einen oder anderen Elektroauto-Test durchgelesen hat oder sich mit einem Kinder-Elektroauto-Vergleich beschäftigt hat. Dort ist dann oft auch bei einer Kaufberatung eine Probefahrt möglich, so dass Junior sein neues Auto erleben und kennenlernen kann. Wenn sich Ihr Kind eher für ein Motorrad interessiert, ist das auch kein Problem. Diese Fahrzeuge haben zusätzliche Räder, verhalten sich also auch stabil wie ein Kinderauto das tun sollte.

Wichtig sind auch Geräusche und Klänge, die das Kinder-Auto machen kann. Besonders Elektroautos für 2-Jährige dürfen ruhig über eine Vielzahl von Tönen verfügen. So können Sie den kleinen Fahranfänger besser beobachten und das Kind hat Freude an den zahlreichen Geräuschen.

3. Das Für und Wider beim elektrischen Auto fürs Kind

Wie bei den meisten Spielzeugen scheiden sich auch beim Elektroauto für 2-Jährige die Geister. Manche befürworten die Fahrzeuge, da die Kinder wie wir alle in einer weitgehend motorisierten Welt groß werden. Andere finden, dass die Kinder in diesem Alter lieber den eigenen Körper zur Fortbewegung nutzen sollten, um Koordination, Kraft und Ausdauer zu entwickeln. Beide Gesichtspunkte sind stichhaltig und sollten bedacht werden. Wir haben Ihnen hier in einer Gegenüberstellung ein paar Pros und Contras zusammengestellt:

  • Das Kind wird von klein auf mit dem Bedienen von Maschinen spielerisch vertraut
  • Die Hand-Augen-Koordination wird geschult, ebenso das Gefühl für Richtung und Geschwindigkeit
  • Die Sturzgefahr ist geringer, da die Bewegung des Autos linear ist und nicht durch Fehler in der Koordination beeinträchtigt wird
  • Das Kind kann in einem Mehrsitzer Freunde mitnehmen oder Spielsachen transportieren
  • Ein Elektroauto erfordert kaum Kraft und kann das Kind bewegungsfaul machen
  • Wenn es zu Zusammenstößen kommt, sind diese für den Getroffenen meist schmerzhaft
  • Das Auto muss aufgeladen sein, um einsatzfähig zu sein

Beide Positionen könnte man durchaus noch fortsetzen. Entscheidend sind das Temperament und die Spielfreude Ihres Kindes. Auch das Platzangebot ist relevant, denn die ersten Fahrversuche mit dem Elektroauto sollten im Garten, dem Hof oder auf einem Spielplatz stattfinden.

4. Die besten Kinderautos 2019

Detailgetreu wie die Großen

Manche Hersteller orientieren sich Detailgetreu an den großen Originalen. Damit die Hersteller von Kinder-Elektroautos die großen „kopieren“ dürfen, brauchen sie von den Autoherstellern wie Audi, BMW oder Mercedes entsprechende Lizenzen, um den Namen und die Form der originalen Fahrzeuge verwenden zu dürfen.

Leider hat die Stiftung Warentest bisher noch keine Elektroautos für Kinder getestet oder einen Vergleichssieger gekürt. Jedoch gibt es eine andere, sehr verlässliche Quelle und das sind Erfahrungsberichte und Rezensionen. Hier erfahren Sie, wie Eltern und Kinder das Elektroauto im Test erleben. Wichtige Kriterien sind:

  • stabile Bauweise aus gutem Material
  • sichere Abdeckungen des Akkus
  • keine scharfen Kanten
  • ausreichend Gewicht, damit Stabilität gewährleistet ist
  • idealerweise eine Fernbedienung oder Fernsteuerung am Elektroauto fürs Kind, damit die Eltern im Notfall eingreifen können
  • das CE-Siegel, mit dem garantiert wird, dass das Fahrzeug grundsätzlichen Sicherheitsanforderungen für den europäischen Markt entspricht
kinderauto-vergleich
Die Welt im Kinderauto erkunden ist ein großer Spaß.

Wenn Sie Elektroautos vergleichen, werden Sie immer wieder auf namhafte Hersteller und Marken stoßen. Am bekanntesten in diesem Bereich sind: Peg Perego, Simron, Henes, Nitro Motors und Actionbikes. Diese Unternehmen bieten eine Vielzahl von Modellen: vom kleinen Mercedes AMG bis zum Traktor, vom Superbike bis zur motorisierten Ente. Ideal sind Elektroautos fürs Kind mit Fernbedienung. Diese Sind auch in Österreich erhältlich und stellen sicher, dass die Eltern eingreifen können, wenn der kleine Fahrer die Kontrolle verliert.

5. Elektroautos für Kleinkinder sind eine Frage der Reife

Grundsätzlich sind Kinderautos für 2- Jährige in Deutschland und Österreich zugelassen. Ob ein solches Spielzeug in dem jungen Alter sinnfältig ist, liegt in Ihrem Ermessen. Ausschlaggebend sind hier Fragen wie etwa die Reife des Kindes, die Körpergröße und natürlich das Interesse an so einem Fahrzeug. Beachten Sie bitte, dass Kinder in so jungen Jahren sehr schnell von Begeisterung in Überforderung fallen können. Ebenso, dass das räumliche Wahrnehmungsvermögen erst noch im Entstehen ist. Es sollte dann für besondere Sicherheit gesorgt und auf einen Betrieb nahe bei befahrenen Straßen verzichtet werden.

Tipp: Wenn Sie das Kinderelektroauto mit in den Urlaub nehmen möchten, fragen Sie sicherheitshalber, ob dessen Betrieb im Hotel gestattet ist.

Es würde die Urlaubsfreude sicher trüben, wenn Junior mit seinem kleinen Quad, BMW oder Audi durch die Hotellobby oder die Gartenanlagen fährt und sich andere Gäste gestört fühlen. Auch am Strand könnte der Motor des Mini-Fahrzeugs leiden.

6. Hochwertige Elektroautos mit günstigem Preis

Wenn Sie elektrische Autos für Kinder neu kaufen möchten, können hier schnell mehrere Hundert Euro fällig werden. Kinderautos günstig kaufen können Sie etwa Second Hand oder auch Modelle, die der Vorgängerserie angehören.

Achtung: Achten Sie hier bitte auf den technisch einwandfreien Zustand des Kinderautos, der Fernsteuerung und vor allem des Motors und der Akkus!

Wichtig ist das intakte CE-Siegel. Darauf ist auch beim Kauf von Ersatz-Akkus zu achten. Wie beim Gebrauchtwagenkauf für Große sind auch Fragen abzuklären wie: Hatte das Kinderauto mit Elektroantrieb schon einmal einen Schaden, einen Zusammenstoß oder Kontakt mit Wasser? Ist die Lenkung intakt und sprechen alle Steuerungen schnell und richtig an? Auch Elektrofahrzeuge können sicherheitsrelevante Schäden erleiden, wenn sie zusammenstoßen, umfallen, nass werden oder aber der Akku sich kurzgeschlossen hat. Achten Sie beim Kauf bitte auch auf Vollständigkeit. Sind alle Räder am Fahrzeug oder liegen sie zumindest bei? Gerade bei Motorrädern oder Quads können die Stützräder abgenommen werden. Für Fahranfänger sind diese jedoch nötig, um nicht mit dem Fahrzeug umzufallen.

kinderauto-kaufen
Ist Ihr Kind auch ein kleiner Rennfahrer?

Es gibt im Internet auch sehr günstige neue Elektrofahrzeuge für Kinder. Solche Angebote sollten genau geprüft werden. Kinder-Autos aus Fernost sehen oftmals toll aus, überzeugen jedoch nicht, was die Qualität des Gehäuses und der Akkus angeht. Auch werden diese Fahrzeuge oft zu schnell, was für das Kind erschreckend oder gar unfallträchtig sein kann.

7. Technische Details für die Eltern

Für Ihre Auswahl sind Kriterien wie Maximalgeschwindigkeit, Akkuleistung und Ladezeiten sicherlich wichtig, denn dies nimmt Einfluss auf den Spielspaß des Kleinen. Am Beispiel von drei Fahrzeugen zeigen wir Ihnen hier die relevanten Daten tabellarisch. Die Werte aller anderen Fahrzeuge bewegen sich ebenfalls in diesem Rahmen:

Typ Merkmale
Mercedes SLS

kinderauto-mercedes-sls

Geschwindigkeit: 4 km/h

Spannung: 6 Volt

Akku: 1 x 7 Ampere Stunden

Ladezeit: 8 – 14 Stunden

Gänge: 1 vorwärts, 1 rückwärts

Ferrari F12

kinderauto-ferrari-f12

Geschwindigkeit: 4 – 6 km/h

Spannung: 12 Volt

Akku: 1 x 7 Ampere Stunden

Ladezeit: 8 – 12 Stunden

Gänge: 2 vorwärts, 1 rückwärts

Traktor John Deere 79 30

kinderauto-john-deere

Geschwindigkeit: 4 – 8 km/h

Spannung: 12 Volt

Akku: 1 x 8 Ampere Stunden

Ladezeit: 9,5 Stunden

Gänge: 2 vorwärts, 1 rückwärts

Zusätzliche relevante Ausstattungskriterien sind etwa das Material der Reifen, ob es Türen gibt, Sicherheitsgurte, eine Fernsteuerung, verstellbare Sitze etc. Sie sehen: Autos für Kinder können ebenso ausstattungsreich sein, wie die für Erwachsene. Für den optimalen Spielspaß sollte das Elektrofahrzeug für Kinder nahe am echten Vorbild sein, vor allem, wenn das Kind schon älter ist.

Ganz auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie sich für ein lizenziertes Kinder-Auto entscheiden. Diese Fahrzeuge wurden unter verschiedenen Kriterien geprüft und verfügen oft auch über ein TÜV Siegel. Beim Nachkauf von Akkus und ähnlichem sollte auf Originalteile zurückgegriffen werden, denn nur dann ist die Betriebssicherheit gewährleistet.

Mit einem Kinderelektrofahrzeug erhält Ihr Junior ganz neue Möglichkeiten, die Umwelt zu erkunden. Gleichzeitig lernt er, auf andere zu achten und Hände und Augen zu koordinieren. Das räumliche Wahrnehmungsvermögen wird spielerisch geschult und auch Sie, liebe Eltern werden fit gehalten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...