1. B
  2. C
  3. D
  4. E
  5. F
  6. G
  7. H
  8. IJ
  9. K
  10. L
  11. M
  12. N
  13. PQ
  14. R
  15. S
  16. TUÜ
  17. VW
  18. XYZ
  1. Nabburg (2)
  2. Nagel (1)
  3. Naila (6)
  4. Nandlstadt (3)
  5. Nassenfels (1)
  6. Nennslingen (1)
  7. Nersingen (4)
  8. Nesselwang (1)
  9. Neu-Ulm (26)
  10. Neu-Ulm / Offenhausen (1)
  11. Neualbenreuth (1)
  12. Neubeuern (2)
  13. Neubiberg (12)
  14. Neubrunn (2)
  15. Neuburg am Inn (3)
  16. Neuburg an der Donau (19)
  17. Neuburg an der Kammel (2)
  18. Neuching (1)
  19. Neudrossenfeld (2)
  20. Neuendettelsau (6)
  21. Neuendorf (1)
  22. Neuenmarkt (1)
  23. Neufahrn (10)
  24. Neufahrn in Niederbayern (1)
  25. Neufarn (1)
  26. Neufinsing (1)
  27. Neufraunhofen (1)
  28. Neuhaus am Inn (2)
  29. Neuhaus an der Pegnitz (1)
  30. Neuhof an der Zenn (1)
  31. Neuhütten (1)
  32. Neukirchen (2)
  33. Neukirchen bei Heiligen Blut (1)
  34. Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg (1)
  35. Neukirchen vorm Wald (1)
  36. Neukirchen-Balbini (1)
  37. Neumarkt in der Oberpfalz (22)
  38. Neumarkt-Sankt Veit (2)
  39. Neunburg vorm Wald (4)
  40. Neunkirchen (1)
  41. Neunkirchen a. Brand (1)
  42. Neunkirchen a.d.Sand (1)
  43. Neunkirchen am Brand (4)
  44. Neunkirchen an der Sand (3)
  45. Neuötting (4)
  46. Neureichenau (1)
  47. Neuried (4)
  48. Neusäß (14)
  49. Neuschönau (1)
  50. Neusitz (1)
  51. Neusorg (1)
  52. Neustadt am Kulm (1)
  53. Neustadt am Main (1)
  54. Neustadt an der Aisch (6)
  55. Neustadt an der Donau (4)
  56. Neustadt an der Waldnaab (2)
  57. Neustadt bei Coburg (9)
  58. Neutraubling (6)
  59. Niederaichbach (2)
  60. Niederalteich (2)
  61. Niederbergkirchen (1)
  62. Niederfüllbach (1)
  63. Niederlauer (2)
  64. Niedermurach (1)
  65. Niedernberg (1)
  66. Niederrieden (1)
  67. Niederschönenfeld (1)
  68. Niedertaufkirchen (1)
  69. Niederviehbach (1)
  70. Niederwerrn (4)
  71. Niederwinkling (1)
  72. Nittenau (5)
  73. Nittendorf (7)
  74. Nonnenhorn (1)
  75. Nordendorf (1)
  76. Nordhalben (1)
  77. Nordheim am Main (1)
  78. Nordheim vor der Rhön (1)
  79. Nördlingen (14)
  80. Nördlingen Löpsingen (1)
  81. Nüdlingen (2)
  82. Nürnberg (484)
  83. Nußdorf (1)
  84. Nußdorf am Inn (1)
  1. B
  2. C
  3. D
  4. E
  5. F
  6. G
  7. H
  8. IJ
  9. K
  10. L
  11. M
  12. N
  13. PQ
  14. R
  15. S
  16. TUÜ
  17. VW
  18. XYZ



Die richtige Kita finden in Bayern

Die Wahl des richtigen Kindergartens ist eine wichtige Entscheidung für die spätere Entwicklung eines Kindes. Nicht umsonst gibt das Staatsinstitut für Frühpädagogik in München einen über 400 Seiten starken Leitfaden zur Kindererziehung heraus, den sogenannten Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan. Wir auf Kita.de wollen Ihnen die Suche nach dem geeigneten Kindergarten erleichtern. Dazu haben wir eine Suchmaske für unsere Datenbank ergänzt, die Ihnen alle Kitas in der Umgebung anzeigt. Zunächst sollten Sie sich aber darüber Gedanken machen, welches Kindergartenkonzept zur Ihrer Erziehung passt. Besonders in den letzten Jahrzehnten haben sich in Bayern viele neue Modelle wie Montessori- und Waldkindergärten etabliert. Ein neuerer Trend geht auch zu bilingualen Kinderbetreuungen, die die Fremdsprachenkenntnisse der Kinder trainieren. Für Kinder die eine besondere Förderung benötigen, gibt es zudem auch heilpädagogische Kindergärten, die im besonderen Maßen auf die Schwäche der Kinder eingehen können.

In unserer Kita-Umkreissuche können sie außerdem gezielt nach einer Krippe oder Kindertagesstätte suchen. Geben Sie dazu zunächst Ihren Wohnort, also zum Beispiel Augsburg oder Regensburg ein. Unter “Mehr Optionen” können Sie die Ergebnisse dann nach Aufnahme- und Betreuungsjahr filtern. So finden Sie mit Sicherheit eine altersgerechte Einrichtung für Ihr Kind.

Wie viel ein Kindergarten oder eine Krippe in Bayern kostet, kann der Träger entscheiden. Um die Qualität der Kinderbetreuung sicherzustellen, haben sich Kommunen und das Land Bayern darauf geeinigt, im Gegensatz zu anderen Bundesländern wie Brandenburg, in denen das letzte Kindergartenjahr kostenlos ist, auch in Zukunft einen Elternbeitrag zu verlangen. Um dennoch die Belastung für Familien zu reduzieren, gibt es für Kinder, die nach dem 1. Oktober 2015 geboren sind, das sogenannte Familiengeld. Wie viele Gebühren Sie für den Kindergarten zahlen, ist also je nach Träger von Ihrem Einkommen und der gewünschten Betreuungsdauer abhängig. Für finanziell schlechter aufgestellte Familien gibt es aber nach wie vor zusätzliche Förderungen. Durch das Familiengeld können Sie sich auch problemlos für eine private Kinderbetreuung entscheiden.

Wenn Sie sich über die Schließtage des Kindergartens informieren wollen, lohnt sich auch ein Blick in den Kitavertrag. Darin wird geregelt, an wie vielen Tagen im Jahr der Kindergarten geschlossen sein darf. Weitere Tipps und Ratgeber zur Kindererziehung finden auch in unserem Wissensbereich.