Krippe und Kindergarten

Evangelische Integrative Kindertagesstätte Usedomstraße

Evangelische Integrative Kindertagesstätte Usedomstraße

Usedomstraße 68
50765 Köln
Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0221 / 705310

Fax: 0221 / 9902920

Internet: Evangelische Integrative Kindertagesstätte Usedomstraße
(Link nach http://www.kitaverband-koeln-nord.de/kindertagesstaetten/kita-usedomstrasse-2/)

    Träger:Evangelischer Kindertagesstättenverband Köln-Nord
    Trägertyp:Evangelische Kirche
    Plätze / freie Plätze:
    57 / ?
    Betreuungszeit:ganztags
    Aufnahmealter:ab 4 Monate
    Betreuungsalter:bis 6 Jahre
    Pädagogisches Konzept:
    Pädagogische Förderung:

    Allgemeine Informationen

    Unsere Kita befindet sich in Chorweiler-Nord, in direkter Nachbarschaft von Blumenberg, Seeberg, Heimersdorf und Volkhoven-Weiler. Das Haus liegt inmitten einer Einfamilienhaussiedlung und an einem angrenzenden Park mit Waldstücken und Spielplätzen. Bis in die City von Chorweiler braucht man zu Fuß nur wenige Minuten.

    Hier verbringen behinderte und nicht behinderte Kinder und Kinder mit Entwicklungsverzögerungen ihre Kindergartenzeit. Diese gemeinsam zu erleben, ist für uns eine Selbstverständlichkeit: Miteinander zu leben und zu lernen bedeutet, sich gegenseitig mit allen Stärken und Schwächen zu akzeptieren. Daraus erwächst eine gegenseitige Toleranz im gemeinsamen Umgang.

    Wir sind seit 2010 zertifiziertes Familienzentrum Nordrhein-Westfalen* im Verbund - als Evangelisches Familienzentrum "efa nordwärts".

    Altersstruktur

    Wir betreuen 57 Kinder in 4 Gruppen unter unserem Dach, davon 20 Kinder im Alter von 4 Monaten bis 3 Jahren und 37 Kinder von 3 Jahren bis zum Schuleintritt, davon 7 Kinder mit einer Behinderung.

    Öffnungszeiten

    Wir haben montags bis donnerstags von 7.15 bis 16.30 Uhr und freitags von 7.15 bis 16 Uhr geöffnet (45 Betreuungsstunden pro Woche).
    Wir haben 3 Wochen in den Sommerferien, zwischen Weihnachten und Neujahr, an 2 Konzeptionstagen, dem Betriebsausflug und Rosenmontag geschlossen.

    Personal / Fachkräfte / Angestellte

    Insgesamt sind in der Kita 15 pädagogische Fachkräfte beschäftigt.
    1 Koordinatorin unterstützt uns bei allen Aufgaben im Familienzentrum, 1 Hauswirtschaftskraft bei der täglichen Essenszubereitung.
    Leiterin der Kita ist seit 2002 Frau Elke Jaksch-Bettin, Erzieherin und Fachkraft für Hochbegabtenförderung im Vorschulbereich (wie alle Gruppenleiterinnen der Kita).

    Räumlichkeiten, Lage und Anfahrt

    Die Räumlichkeiten auf einem Blick:
    2 Gruppenräume mit jeweils 3 Nebenräumen
    1 Gruppe mit 2 Nebenräume
    1 Gruppenraum mit 1 Nebenraum
    1 Bewegungsraum mit eingebautem Therapiezentrum
    1 große Eingangshalle
    4 Toilettenräume
    1 Büro
    2 Mitarbeiterräume
    1 große Küche
    1 Magazin
    1 Hauswirtschaftsraum

    Das große, abwechslungsreich gestaltete Außengelände wird von den Kindern täglich ausgiebig genutzt: Die große Wiese mit schattenspendenden Bäumen und Sträuchern, der Wasserspielplatz, ein Hügel mit Tunnel im Kiesbett, ein Klettergerüst, eine Feuerstelle mit Sitzmöglichkeiten, ein Weidengang, zwei beschatteten Sandkästen sowie eine große gepflasterte Freifläche zum Radfahren bieten vielfältige Bewegungs-, Spiel- aber auch Rückzugsmöglichkeiten an. Zudem laden die vielen Obstbäume im Spätsommer zum Ernten ein.

    Pädagogische Schwerpunkte

    Alle Kinder haben besondere Bedürfniss: Egal, ob sie einen zusätzlichen Förderbedarf aufweisen oder aus unterschiedlichen Lebenshintergründen kommen. Wir stellen das Kind, mit seiner Persönlichkeit, seinen Interessen und Fähigkeiten, in die Mitte unserer Aufmerksamkeit und Fürsorge.
    Durch das Konzept zur Hochbegabtenförderung, nach dem wir arbeiten, und gezielter Beobachtung schaffen die Mitarbeiter ein Umfeld, in dem Begabungen und Fähigkeiten der Kinder in den verschiedenen Bildungsbereichen schnell erkannt und darauf adäquat reagiert werden kann. Jedes Kind wird ganzheitlich gefördert und entsprechend seines eigenen Tempos in seiner Entwicklung begleitet und kann sich frei nach seinen Interessen und Stärken einbringen.

    Elternarbeit

    Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist es, dass Eltern und Mitarbeitende gemeinsam Verantwortung für die Begleitung des Kindes übernehmen.

    Bereits in der Vorbereitung zur Eingewöhnung beginnen wir, uns mit den Eltern über ihr Kind auszutauschen. Diese sensible Zeit des KITA-Starts wollen wir gemeinsamen gestalten, damit das Kind von Anfang an eine große Sicherheit erfahren kann.
    Durch kurze tägliche Gesprächsmöglichkeiten, terminierte Entwicklungsgespräche, Elternabende und Aktionen wird dieser Austausch weiter gepflegt.
    Darüber hinaus beraten wir regelmäßig mit dem gewählten Elternrat, welche Themen alle Eltern beschäftigen, welche Veränderungen und Verbesserungen notwendig und möglich sind.

    Die Eltern unserer Kita unterstützen uns bei vielen anfallenden Dingen, wie der Reparatur von Spielzeug, malern von Räumlichkeiten, bei der Gartenarbeit oder als Unterstützung bei alltäglichen Dingen. Und sollte einmal unsere Küchenkraft ausfallen, stehen sie uns auch bei der Organisation des Mittagessens hilfreich zur Seite.

    Verpflegung

    Für das Frühstück der Kinder sorgen die Eltern.
    Das Mittagessen kocht für uns das Küchenteam des Marie-Juchacz-Altenzentrums in Chorweiler. Kindern, die eine besondere Ernährung benötigen, können wir in Absprachen Alternativen ermöglichen.
    Am Nachmittag bieten wir ein „Kaffeestündchen“ mit frischem Obst für alle an.

    Anmeldeverfahren und -fristen

    Die Aufnahme erfolgt in der Regel zum neuen Kindergartenjahr am 1. August jeden Jahres. Interessierte Eltern bzw. Sorgeberechtigte können für ein Informationsgespräch zum Kennenlernen einen Termin in der Einrichtung vereinbaren.
    Soweit Plätze vorhanden sind, können Aufnahmen zu jeder Zeit des Jahres stattfinden.
    Die Aufnahmekriterien werden vom Rat der Einrichtung (Elternrat, Mitarbeitende, Trägervertreter) festgelegt und überprüft.

    Grundlegende Kriterien sind:
    Geburtsdatum
    Geschwisterkind
    Konfession des Kindes oder der Eltern
    Besondere soziale Familiensituation
    Gemeindenähe
    Wohnhaft im Stadtteil
    Berufstätigkeit der Eltern
    Alleinerziehende
    Die Zusagen für einen Platz erhalten Eltern in der Regel mindestens 6 Monate vor Aufnahme des Kindes.

    1. 2
    (keine Einträge vorhanden)

    KiTa-Ansprechpartner

    1. Claudia M.

      Claudia M.

      W
    2. Silke D.

      Silke D.

      W

    KiTa-Mitglieder

    Für diese KiTa haben sich noch keine KiTa.de-Mitglieder registriert.
    Werden Sie jetzt Mitglied dieser KiTa:

    Mitglied dieser Kita werden