Qualität in der Kita: So erkennen Sie, wie gut Ihre Kita arbeitet

Qualität in der Kita

Die pädagogische Arbeit in den Kindertagesstätten richtet sich nach den jeweiligen Bildungsplänen/Bildungsprogrammen der einzelnen Länder. Dabei wächst der Bildungsanspruch an die betreuenden Einrichtungen zunehmend. Eine intensivere und ineinander greifende Zusammenarbeit von Kindertagesstätte, Schule und Elternhaus ist von großer Bedeutung, da Eltern zahlreiche Erziehungsaufgaben, die früher zu Hause bewältigt wurden, heutzutage vertrauensvoll in die Hände der betreuenden Einrichtung legen.

Umso wichtiger ist es, dass sich Kindertagesstätten (und andere betreuenden Institutionen) über die enorme Verantwortung, die sie übertragen bekommen, bewusst sind und sich regelmäßig mit der eigenen Qualität kritisch auseinander setzen.

Dazu stehen ihnen verschiedene Verfahren und Einschätzungsskalen zur Verfügung.

Auszeichnungen / Zertifikate

Zahlreiche Organisationen, Stiftungen, Vereine und Institutionen bieten Kindertagesstätten eine große Bandbreite an Möglichkeiten, um sich qualitativ besonders auszuzeichnen und dadurch von der Masse abzuheben.

Dafür müssen die betreuenden Einrichtungen bestimmte Anforderungen erfüllen und sich einem genauen Prüfverfahren unterziehen.

Auszeichnungen existieren u.a. für folgende Bereiche:

  • familienfreundliche Serviceleistungen
  • Betreuung und Frühförderung
  • Konzept zur Eingewöhnung
  • Dokumentation/Evaluation
  • ganzheitliche Förderung
  • naturwissenschaftliche und technische Bildung
  • ästhetische Bildung
  • gesunde Ernährung
  • kindgerechte musikalische Früherziehung
  • Integration
  • soziales Engagement
  • Frühprävention im Bereich einer ganzheitlichen Entwicklung
  • Sportlicher/bewegungsfreudiger Kindergarten
  • mehrsprachiger Kindergarten
  • Praktikantenanleitung
  • Kooperation Kita/Schule
  • Hochbegabtenförderung

Qualitätszeichen

Die Bertelsmann Stiftung gibt in einer Veröffentlichung Empfehlungen an Politik, Träger und Einrichtungen zur „Qualität für Kinder unter Drei in Kitas“. Notwendige Rahmenbedingungen, die Kitas erfüllen sollten werden ebenso angesprochen wie konzeptionelle Voraussetzungen.

Die Broschüre gibt Empfehlungen zu verschiedenen Bereichen der Arbeit in der Kita. Dazu gehören Konzepte für die Öffnung der Kindergartengruppe für Kinder ab einem Jahr, die Sicherung und Entwicklung der Professionalität, die Raumgestaltung und das Materialangebot, auch die Kontinuität der Beziehungen und Angebote für die Kinder, Kooperationen im Stadtteil und in der Region sowie eine Erziehungspartnerschaft mit Eltern.

Auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat eine Checkliste veröffentlicht, die Eltern dabei helfen sollen, die Qualität ihrer Kita zu prüfen und die richtige Kindertageseinrichtung für sich und ihr Kind zu finden.

Links

Kita-Frühling: Evaluationsprogramm für Kitas und Träger

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.