Kindergarten

Der Kindergarten gilt in der Regel als Einrichtung für Kinder, die das dritte Lebensjahr vollendet haben. Zunehmend erweitern die Kindergärten ihr Betreuungsangebot, so dass bereits Kinder mit zwei Jahren aufgenommen werden (so genannte Kindergemeinschaftsgruppen). Immer häufiger werden Betreuungseinrichtungen nicht mehr ausschließlich nach Altersstruktur oder einem bestimmten pädagogischen Ansatz betrieben, sondern in kombinierter und alterserweiterten Form.

Der Kindergarten ist eine Form der Kindertagesbetreuung, die dem in den Gesetzen verankerten Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrag folgt. Er ist ein familienergänzendes Organ, indem er den Kindern erweiterte und umfassendere Erfahrungs- und Bildungsmöglichkeiten über das familiäre Umfeld hinaus bietet.