Heuschnupfen bei Kindern: Was Sie bei der Allergie-Erkrankung tun können

Kind hat Heuschnupfen

Für viele Menschen ist der Frühlingsanfang die schönste Zeit des Jahres: Die Sonne kommt raus und mit ihr fängt alles an zu blühen. Für Allergiker ist dies allerdings auch die Zeit der juckenden Augen und laufenden Nasen: Heuschnupfenzeit.

1. Bei Verdacht: Allergietest machen

Heuschnupfen wird durch den Blütenstaub von Bäumen, Gräsern, Kräutern oder Sträuchern hervorgerufen. Diese werden durch den Wind oft kilometerweit getragen. Bei ungefähr jedem zehnten Kind lösen sie allergische Reaktionen aus.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Kind an einer Pollenallergie leidet, sollten Sie es bei einem Arzt testen lassen. Denn nur dann können Sie versuchen, die Allergieauslöser zu meiden.

2. Therapie von Heuschnupfen

Die Symptome von Heuschnupfen können mit Hilfe von antiallergisch wirkenden Medikamenten deutlich abgeschwächt werden.

Wenn Sie wissen, welche Pollen die Allergie bei Ihrem Kind auslösen, kann außerdem über eine Hyposensibilisierung nachgedacht werden. Mit Hilfe einer Hyposensibilisierung soll der Körper langsam an den Allergie auslösenden Stoff gewöhnt werden. Zunächst wird er einer sehr geringen und dann einer nach und nach steigenden Dosis des Allergie auslösenden Stoffes ausgesetzt. Ziel ist es, dass das Abwehrsystem am Ende einer erfolgreichen Hyposensibilisierung nicht mehr auf diesen Stoff reagiert. Kinder sollten vor einer Hyposensibilisierung allerdings mindestens 5 bis 6 Jahre alt sein.

Außerdem können Sie versuchen, den Allergieauslöser zu meiden. Dies ist bei Pollen nicht ganz einfach und auch nicht vollständig möglich. Trotzdem können Sie und Ihr Kind mit ein paar Tipps besser durch die Pollensaison kommen.

3. Tipps für kleine Pollenallergiker

Sie sollten sich regelmäßig über den Pollenflug informieren. Bestimmte Zeiten sind weniger stark belastet als andere. Nach diesen Informationen können Sie die Spielzeiten Ihres Kindes im Freien ausrichten. Der Pollenflugkalender der Stiftung Deutscher Pollenfluginformationsdienst (PID) informiert über die jährlichen Pollenflugzeiten in Deutschland und bietet außerdem nützliche regionalspezifische Vorhersagen.

Auch das Wetter beeinflusst die Pollenkonzentration in der Luft. Regen verringert diese zum Beispiel, während warmes leicht windiges Wetter die Konzentration erhöht. Daher informiert der Deutsche Wetterdienst täglich über die Konzentration der wichtigsten Blütenpollen.

Lüften sollten Sie in der Heuschnupfenzeit möglichst kurz. Während die Pollenkonzentration in der Stadt morgens besonders niedrig ist, ist sie auf dem Land morgens besonders hoch. Durch frühes Lüften in der Stadt und spätes Lüften auf dem Land halten sie die Pollenkonzentration in Ihrer Wohnung möglichst gering.

Kinder, die eine Pollenallergie haben, sollten sich zu Pollenflugzeiten nach dem Spielen im Freien außerdem abends die Haare waschen. So setzen sich die Pollen nicht im Kopfkissen fest. Auch die Kleidung vom Tag sollte gewechselt und nicht im Schlafzimmer aufbewahrt werden.

Im Auto können Sie in der Lüftung einen Pollenfilter einbauen und dann die Fenster möglichst geschlossen halten.

4. Quellen und Linktipps

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat außerdem ein Merkblatt mit zehn Tipps für Kinder mit Heuschnupfen herausgegeben.

Ausführliche Informationen über die Möglichkeiten einer Hyposensibilisierung bei Kindern bietet das Präventions- und Informationsnetzwerk Allergie /Asthma.

Die Pollenflugvorhersage des Deutschen Wetterdienstes finden Sie hier.  Den Pollenflugkalender der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst finden Sie hier.

Dieser Text dient ausschließlich der Information und ersetzt keine Untersuchung, Diagnose oder Beratung durch einen approbierten Arzt. Die hier eingestellten Informationen können und dürfen nicht als Grundlage für eine eigenständige Diagnose oder Selbstmedikation verwendet werden. Zusätzlich verweisen wir auf Paragraph 4, Absatz 2 unserer Nutzungsbedingungen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.