Geschicklichkeitsspiele für Kinder: Spiele für Koordination und Geschicklichkeit

Geschicklichkeitsspiele-Kinder-Ratgeber
  • Geschicklichkeitsspiele für Kinder tragen zur Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten bei.
  • Aufgrund des natürlichen Bewegungsdrangs wird kein Kind merken, dass Sie versuchen, das Spiel als Lernspiel zu nutzen.
  • Für viele Geschicklichkeitsspiele benötigen Sie weder viel Platz noch besonderes Equipment.

Ob draußen oder drinnen, zu zweit oder für Gruppen – Geschicklichkeitsspiele für Kinder machen Spaß und fordern die Kleinen heraus.
Aber welche Bewegungsspiele eignen sich, um die Koordination zu verbessern?

In unserem Ratgeber erhalten Sie Anregungen für zahlreiche Spiele, bei denen sich die Kinder viel bewegen müssen und zeigen können, wie gut es mit ihrer Balance bestellt ist.

1. Mit Geschicklichkeitsspielen für Kinder spielerisch die koordinativen Fähigkeiten verbessern

Bewegung bestimmt bereits im frühesten Kindesalter einen großen Teil des Tages. Anfangs geht es noch ums Robben, später dann ums Krabbeln und eine kurze Weile danach bereits ums Gehen und Rennen.

Kinderspiele

Fördern Sie spielerisch das Geschick Ihrer Kinder.

Die Fähigkeiten, die ein Kind für die normale Bewegung oder aber auch für spezielle Situationen benötigt, entwickeln sich mit der Zeit. Anfangs läuft das Laufen noch etwas holprig ab und Kinder landen sehr oft auf dem Po.
Um das Balancegefühl zu schulen und spielerisch zu verbessern, eignen sich Koordinationsspiele.

Die folgenden Klassiker haben daher nach wie vor ihre Berechtigung:

  • Eierlauf: Bei diesem Spiel bekommt jedes Kind einen Löffel in die Hand, auf welchem ein Ei abgelegt wird. Nun gilt es, eine gewisse Strecke zu überbrücken, ohne dass das Ei auf den Boden fällt.
    Am besten verwenden Sie hart gekochte Eier, um nicht allzu viele Eier zu verschwenden. Bei diesem Spiel steht die Hand-Auge-Koordination im Mittelpunkt.
  • Dosenwerfen: Bauen Sie eine kleine Pyramide aus leeren Konservendosen auf. Nun benötigen Sie noch drei Bälle und schon kann es losgehen. Das Ziel des Spiels liegt darin, die gesamte Pyramide mit nur drei Würfen abzuräumen. Wem dies als erstes gelingt, gewinnt das Spiel.
    Durch das Zielen mit dem Ball verbessern Kinder ihr Wurf- und Ballgefühl, welches bei vielen Ballspielen gefordert wird.
  • Sackhüpfen: Bei diesem Outdoor-Spiel benötigen Sie einige Jutesäcke, etwas Klebeband oder ein paar Seile, sodass beide Beine nicht mehr unabhängig voneinander bewegt werden können. Bauen Sie eine Start- sowie eine Ziellinie auf und lassen Sie die gesamte Gruppe von Kindern gegeneinander antreten.
    Dieses Spiel eignet sich hervorragend für einen Kindergeburtstag und ganz nebenbei fördern Sie beim Springen die Koordination.

Bei den etwas kleineren Kindern eignen sich die Geschicklichkeitsspiele Topfschlagen oder Stopptanz.

2. Spiele für draußen im Wald oder in der freien Natur

Das Spiel Hase und Jäger eignet sich hervorragend bei größeren Gruppen, ist also perfekt für den nächsten Kindergeburtstag geeignet.
Ein Kind, der Jäger, erhält einen Softball mit dem es die anderen Kinder abwerfen muss. Das Ziel des Spiels besteht darin, alle Kinder zu treffen.

Sobald der Jäger ein anderes Kind getroffen hat, wird dieses vom Hasen zum Jäger und hilft nun dabei, die anderen Kinder abzuwerfen. Kommen jedoch ein zweiter oder dritter Jäger hinzu, müssen die Jäger sich untereinander den Ball zuspielen, da keine weiteren Bälle ins Spiel kommen.
Der letzte Hase, also der Gewinner des Spiels, startet in der nächsten Runde als Jäger.

Brettspiele, Geschicklichkeitsspiele und Kartenspiele

Wandeln Sie Darts einfach ab und schon erhöhen Sie den Schwierigkeitsgrad.

Etwas ruhiger geht es beim Mikado zu. Selbstverständlich können Sie das Kinderspiel als klassisches Gesellschaftsspiel am Tisch spielen. Etwas ausgefallener wird es allerdings, wenn Sie in die Natur gehen und mit großen Stöcken zurechtkommen müssen.
Als Eltern können Sie es sich leicht machen und die Stocksuche in die Hände der Kinder übergeben. Hat jedes der Kinder ein paar etwa 50 cm bis 1,5 m lange Äste gesammelt, geht es an den Spielaufbau.

Wie beim klassischen Mikado für drinnen geht es darum, die einzelnen Äste zu angeln, ohne dass sich die übrigen Äste bewegen.
Entweder Sie zählen jeden Stock als einen Punkt oder aber Sie versehen die einzelnen Äste mit bunten Bändern, um ihnen eine unterschiedliche Wertigkeit zuzuordnen.

Eine Dartscheibe mit Klettbällen ist das perfekte Übungsgerät, um in den Sommermonaten das Zielen zu üben. Ist Ihnen der Klettball etwas zu langweilig, probieren Sie es doch einmal mit pflanzlichen Kletten. Hier wird Ihnen und Ihren Kindern das Zielen deutlich schwerer fallen.
Im Winter müssen Sie keineswegs auf Spiele für draußen verzichten. Formen Sie im Schnee einen großen Kreis, zeichnen Sie einige kleinere Kreise hinein und nutzen Sie Schneebälle zum Werfen auf die ebene Fläche.

3. Geschicklichkeitsspiele, die Sie drinnen spielen können

Ein wunderbares Kinderspiel funktioniert mit einem Becher sowie einem Ball. Bei dem Spiel für zwei Spieler hält ein Kind einen Becher, während das andere Kind versucht, den Ball genau in den Becher zu werfen.
Stets werden beide Spieler gefordert, da sowohl das Halten des Bechers als auch das Werfen eine sehr genaue Koordination erfordern.

Computerspiele und klassische Spiele

Auch alleine oder zu zweit lässt sich das Geschick trainieren, wie etwa hier beim Jenga spielen.

Mit etwas Fantasie wird aus Ihrem Wohnzimmer ein glühender Lavastrom, sodass die Kinder den Boden nicht mehr betreten dürfen. Nehmen Sie einige Kissen, einen Hocker oder auch die Couch als Hilfsmittel, um unbeschadet von einer Ecke des Raums in die andere zu gelangen.
Alternativ lässt sich dieses Spiel auch bestens als Wettkampfspiel ausgestalten, indem jedes Kind lediglich zwei Kissen bekommt und diese nutzen muss, um den Raum so schnell wie möglich zu durchqueren. Wichtig ist an dieser Stelle allerdings, dass in Ihrem Wohn- oder Esszimmer genügend Platz ist.

Bei dem Spiel Feuer, Wasser, Sturm und Blitz geht es um Koordination und Geschwindigkeit. Als Spielleiter geben Sie die einzelnen Kommandos und achten darauf, welches Kind als letztes reagiert.
Wer zu langsam ist, verliert, kann jedoch in der nächsten Runde beweisen, dass es auch anders geht.
Die Kommandos stehen für folgende Aktionen:

  • Feuer: Jedes Kind muss sich flach auf den Boden legen.
  • Wasser: Alle Kinder steigen auf einen Gegenstand, wie beispielsweise den Tisch, einen Stuhl oder das Sofa.
  • Sturm: Jeder Spieler muss sich mit beiden Händen an einem Gegenstand festhalten.
  • Blitz: Alle Mitspieler nehmen die Arme hinter den Kopf und machen sich auf dem Boden so klein wie möglich.

Nutzen Sie Ihre Fantasie, um die Aktionen an die jeweilige Spielfläche anzupassen oder die Aktionsliste zu erweitern.

Möchten Sie nähere Infos über bestimmte Spielzeuge aus neutraler Quelle, schauen Sie sich doch einmal die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Website Spiel gut an.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.