Familienberatung: So finden Eltern eine gute Erziehungsberatung und Familienhilfe

Familienberatung-Ratgeber
  • Eine Familienberatung berät Sie bei allen Fragen und Problemen innerhalb der Familie. Dies können beispielsweise Erziehungsprobleme oder Konflikte in der Partnerschaft sein.
  • Je nach Familiensituation gibt es verschiedene Beratungsarten. Ziel ist es jedoch immer, nach einer Lösung für den jeweiligen Konflikt zu suchen.
  • Eine Familienberatung bekommen Sie bei Beratungsstellen verschiedener Trägerschaften. Dies können konfessionelle Einrichtungen, freie Träger oder Jugendämter sein.

Der Zusammenhalt innerhalb einer Familie ist für viele das Wichtigste auf der Welt. Es gibt jedoch auch Situationen, in denen der Haussegen schiefhängt. Das ist ganz normal und sollte Paare und Eltern nicht gleich beunruhigen. Werden die Probleme jedoch immer größer, ist es manchmal nötig, auf Hilfe von Außenstehenden zurückzugreifen. Eine Familientherapie kann dabei helfen, die Beziehung zwischen den Familienmitgliedern zu verbessern. Aber was genau ist eine Familienberatung und bei welchen Problemen kann ein Familientherapeut helfen?

In unserem Ratgeber geben wir Ihnen viele Informationen rund um die Familienberatung. Wir erklären Ihnen, worum es sich bei einer Familienberatung handelt und wer die Familienhilfe in Anspruch nehmen kann. Außerdem erfahren Sie, wie eine Familienberatung abläuft und wie viel Sie kostet. Zum Schluss werden wir Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, eine gute Beratung zu finden.

1. Familienberatung bei Problemen und Konflikten innerhalb der Familie

Jugend- und Familienberatung

Bei Problemen lieber frühzeitig die Familienhilfe aufsuchen!

Dass es in einer Familie nicht immer nur harmonisch abläuft, können viele Eltern und Paare bestätigen. Gerade während der Pubertät ist der Umgang zwischen Jugendlichen und ihren Eltern schwierig. Viele Probleme lösen sich jedoch häufig von selbst. Findet sich keine Lösung, ist es sinnvoll, Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Die Familienberatung kann auch als Ehe-, Familien- und Lebensberatung bezeichnet werden. Denn die Familienberatungsstellen können Sie zur Beratung in der Kindererziehung, bei Ehekrisen oder einer Lebenskrise aufsuchen.

Ziel der Beratung ist es, psychosoziale Konflikte innerhalb des Beziehungsgefüges zu lösen. In einer Gesprächstherapie erforscht der Berater zunächst die Ursachen für die Probleme. Sobald die Familienmitglieder wissen, warum bestimmte Verhaltensweisen an den Tag gelegt werden, können Sie dementsprechend reagieren.

Als systemische Familienberatung wird die Hilfe dann bezeichnet, wenn die sozialen Beziehungen die größte Rolle spielen. Der Mensch wird dabei ganzheitlich und in dem gesellschaftlichen Gefüge betrachtet und analysiert. Systemische Beratungen können in Einzelsitzungen, Paarsitzungen oder als Familienberatung durchgeführt werden.

In folgenden Fällen macht es Sinn, eine Familienberatungsstelle aufzusuchen:

  • Erziehungsfragen
  • Familienkrisen
  • Beziehungsprobleme
  • psychosomatische Beschwerden
  • Probleme im Sozialverhalten der Kinder

1.1. Familienberatung bei Erziehungsproblemen

Beratung Kindererziehung

Die Familienberatung beantwortet Ihnen alle Fragen rund um die Erziehung.

Erziehung ist in der Regel alles andere als einfach. Da die Entwicklung auch von Kind zu Kind unterschiedlich verläuft, müssen Eltern individuelle Maßnahmen für ihr Kind ergreifen. Aber woher soll ich wissen, was das Beste für mein Kind und die Familie ist? Diese Frage stellen sich viele Eltern. Eine eindeutige Antwort gibt es darauf allerdings nicht.

Wenn Sie sich jedoch überfordert fühlen und nicht weiter wissen, sollten Sie unbedingt eine Erziehungs- und Familienberatung aufsuchen. Bei den Beratern der Familienstellen handelt es sich meistens um Sozialarbeiter, Psychologen, Ärzte oder Kinder- und Jugendpsychotherapeuten.

Alle stattfindenden Gespräche sind natürlich vertraulich. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht und dürfen somit ohne Ihre Zustimmung keine Informationen an den Kindergarten, die Schule oder das Jugendamt weitergeben.

Es gibt verschiedene Gründe, eine Erziehungsberatung in Anspruch zu nehmen. Die häufigsten Anlässe sind:

  • Sprachstörungen
  • Einnässen oder Einkoten
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Essstörungen
  • Schlafstörungen
  • Schulangst
  • psychosomatische Beschwerden
  • Verhaltensprobleme

Natürlich gibt es noch viele weitere Gründe, warum Eltern oder Jugendliche eine Erziehungsberatung aufsuchen. Allen gemein ist jedoch, dass eine Ursache hinter den Problemen steckt. Diese können Trennungen der Eltern, Mobbing in der Schule oder wirtschaftliche Schwierigkeiten sein. In einer Gesprächstherapie wird nach den Ursachen für das jeweilige Verhalten geforscht. Die Berater können Ihnen daraufhin gezielt Tipps und Hilfestellungen geben.

1.2. Familienberatung bei Beziehungsproblemen

Eheberatung Kosten

Ein Beziehungscoach kann Eheprobleme lösen.

Wenn die Kinder Probleme machen und Verhaltensstörungen aufzeigen, kann dies auch durch Probleme in der Partnerschaft oder der Ehe der Eltern ausgelöst werden. Denn häufige Streitsituationen gehen auch an Kindern nicht spurlos vorbei. Sie merken, dass etwas nicht stimmt und suchen im schlimmsten Fall den Fehler bei sich. Die Paarkrise sollte sich jedoch nicht zu einer Familienkrise ausweiten, unter welcher die Kinder leiden müssen.

Tipp: Lassen Sie es am besten gar nicht so weit kommen! Suchen Sie frühzeitig eine Ehe- und Familienberatung auf.

Nicht jede Partnerschaft muss gleich über Bord geworfen werden, wenn mal Probleme auftauchen. Es ist sehr wichtig, mit dem Partner über die Konflikte zu sprechen. Erst wenn die Gefühle und Bedürfnisse offen auf den Tisch gelegt werden, können Lösungen erarbeitet werden.

Eine Ehetherapie kann sogar neue Möglichkeiten eröffnen. Oft lernen sich die Partner in der psychologischen Beratung von einer ganz neuen Seite kennen. Dadurch, dass der Berater die Partnerschaft aus einer neutralen Perspektive betrachtet, können beispielsweise Kommunikationsprobleme gelöst werden. In der Therapie lernen beide Parteien außerdem wieder, gleichberechtigt miteinander umzugehen.

Natürlich kann nicht jede Beziehung durch eine Beratung oder eine Therapie gerettet werden. Manchmal ist es sogar besser, wenn die Eltern oder Paare getrennte Wege gehen. Eine Schlammschlacht ist trotzdem nicht nötig. Diese geht zudem häufig zu Lasten der Kinder.

Wer die Trennung oder Scheidung ohne Komplikationen über die Bühne bringen möchte, sucht am besten eine Scheidungsberatung auf. Diese Beratungen bieten zum einen karitative Einrichtungen an. Sie können jedoch auch einen Scheidungsanwalt aufsuchen. Dieser klärt Sie in einem Erstgespräch darüber auf, welche Konsequenzen mit einer Trennung verbunden sind und wie ein Rosenkrieg verhindert werden kann.

2. Der Ablauf einer Familienberatung

Krisenintervention

Ziel der Erzeihungsberatung ist es, gemeinsam eine Lösung zu finden.

Eine Familienberatung soll in erster Linie dabei helfen, dass die einzelnen Familienmitglieder wieder zusammenfinden. Dazu findet zunächst ein Erstgespräch statt, in dem die Streitigkeiten und Probleme im Groben angesprochen werden. Daraufhin versuchen die Berater zusammen mit der Familie eine Lösung zu finden. In dieser Phase ist es sehr wichtig, dass jedes Familienmitglied aktiv mitarbeitet und die eigenen Gefühle und Bedürfnisse mitteilt.

Im Anschluss daran findet der eigentliche Beratungsprozess statt. Der Berater entscheidet, ob die Beratungssitzungen mit allen oder nur mit einzelnen Familienmitgliedern stattfinden. Da sich die Ziele innerhalb der Beratung stets ändern können, wird vor jeder Sitzung besprochen, ob noch immer die gleichen oder mittlerweile andere Ziele verfolgt werden.

Auf welche Weise die Beratung stattfindet, hängt vor allem von der Familienkonstellation und der Art der Probleme ab.

Folgende Beratungsarten gibt es:

Beratungsart Wann wird sie angewendet?
präventiv Beratung findet statt, bevor akute Probleme auftauchen; Berater klären darüber auf, welche Maßnahmen Familienmitglieder zur Vermeidung ergreifen können
krisenbezogen sucht nach einer schnellen Lösung; findet in Notsituationen Anwendung; lösungsorientierte Beratung
problembezogen Streitigkeiten und Probleme werden besprochen und erörtert; Ziel ist es, eine gemeinsame Lösung zu finden

Die Länge und die Häufigkeit der Beratungstermine passt der Berater an jede Familie individuell an. Während einige Konflikte nach wenigen Sitzungen gelöst werden können, ist es bei anderen Krisensituationen sinnvoll, die Beratungsgespräche über einen längeren Zeitraum in Anspruch zu nehmen.

3. Eine gute Beratung finden

Jugend

Beratungsstellen können Sie bequem über das Internet suchen.

Wenn Sie Hilfe bei der Kindererziehung benötigen oder eine Beziehungskrise haben, können Sie sich an verschiedene Beratungsstellen wenden. Die Familienberatungsstellen haben unterschiedliche Trägerschaften. Dazu gehören Jugendämter, öffentliche sowie freie Träger.

Neben diesen verschiedenen Trägern bieten auch beispielsweise psychologische Praxen eine Familienberatung an. Dort gibt es neben der Beratung auch viele Angebote wie Paar- oder Einzeltherapien. Die Beratungen sind jedoch mit teilweise sehr hohen Kosten verbunden.

Bei diesen Trägern erhalten Sie Erziehungshilfe bzw. Beratung bei Trennungen:

  • Caritasverband
  • Diakonisches Werk
  • Arbeiterwohlfahrt
  • Paritätischer Wohlfahrtsverband

Hier können Sie nachschauen, welche Beratungsstellen sich in Ihrer Nähe befinden.

4. FAQ – Wichtige Fragen und Antworten

Wie viel kostet eine Familienberatung?

Eine Familienberatung durch kirchliche, öffentliche oder gemeinnützige Organisationen ist kostenlos. Wenn Sie jedoch eine Therapie in einer psychologischen Praxis in Anspruch nehmen möchten, ist dies mit Kosten verbunden. In manchen Fällen können anfallende Kosten vom Jugendamt oder der Sozialhilfe übernommen werden.

Wie kann ich Kontakt mit einer Familienberatungsstelle aufnehmen?

Um einen ersten Termin zu vereinbaren, können Sie telefonisch Kontakt mit der Beratungsstelle aufnehmen. Sie können in diesem Telefongespräch bereits grob Ihr Anliegen schildern. In einigen Fällen können Sie zudem direkt mit einem Berater sprechen. In vielen Einrichtungen finden außerdem offene Sprechstunden statt, zu denen Sie ohne vorherige Anmeldung erscheinen können.

Bekomme ich auch online Beratung?

Ja, einige Beratungsstellen bieten neben der Beratung vor Ort auch eine Onlineberatung an. Dabei können Sie Ihr Anliegen oder Ihre Fragen in ein geschütztes Formular eintragen. Um das Antwortformular entgegennehmen zu können, müssen Sie lediglich ein Konto mit Benutzernamen und Passwort anlegen.

Wer kann eine Familienberatung aufsuchen?

Eine Familienhilfe kann im Grunde jeder aufsuchen. So können Kinder und Jugendliche auch ohne ihre Eltern zu einer Beratungsstelle kommen. Auch Lehrer oder Erzieher können dieses Angebot nutzen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.