Betreuungsgeld

Eltern, die ihre Kinder im zweiten Lebensjahr nicht in einer Kindertageseinrichtung, sondern selber betreuen wollen, sollen ab Januar 2013 das so genannte Betreuungsgeld erhalten. Dies sieht zumindest die schwarz-gelbe Bundesregierung vor. Nach den Plänen von CDU und FDP sollen Eltern ab 2013 zunächst 100 Euro pro Monat erhalten. Ab 2014 soll sich die Leistung auf 150 Euro erhöhen und auch für Kinder im dritten Lebensjahr gezahlt werden.

Da das Betreuungsgeld genauso wie Elterngeld und Kindergeld als Einkommen gewertet werden soll, werden Eltern, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Kinderzuschlag beziehen, kein Betreuungsgeld ausgezahlt bekommen.

Jedoch ist das Betreuungsgeld nach wie vor umstritten. Insbesondere die Opposition ist gegen seine Einführung.

Newsmeldungen zum Betreuungsgeld

27.6.2012: CDU-Fraktion schlägt Elterngeld II statt Betreuungsgeld vor

6.6.2012: Bundesregierung beschließt Betreuungsgeld

4.6. 2012: Betreuungsgeld stößt auf breite Ablehnung

27.4.2012: Betreuungsgeld verhindert bis zu 50.000 neue Erzieherstellen